Das Projekt

Acht Netzwerkpartner haben sich zum Ziel gesetzt, neue Recyclingtechnologien zu entwickeln, mit denen zusätzliche Kunststoffverbindungen für die Wiederverwertung erschlossen werden können. Die innovativen Verfahren sollen der Herstellung neuer Produkte aus den Bereichen Medizintechnik, Bau, Logistik, Automotive und Textiltechnik dienen. Darüber hinaus soll nach dem „Cradle-to-cradle-Prinzip“ die Ressourceneffizienz der zugehörigen Wertstoffkreisläufe von der Produktion über die Rücknahmelogistik bis hin zum Recycling bei sämtlichen Produktentwicklungen mitberücksichtigt werden.

Arbeitsfelder

1. Automobil
Entwicklung und Prüfung neuer Materialien für den Einsatz im Automobilbereich

2. Bau-/Hochwasserschutz und Bodensicherung
Entwicklung und Optimierung von Strömungsgittern aus Sekundärmaterialien

3. Logistik/Verpackung
Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen und Transpondern (RFID), Optimierung und Pooling von Materialströmen

4. Technische Textilien
Recycling von High-Tech-Textilien und Laminaten, Entwicklung neuer, recyclingfähiger Textile/Vliese

5. Bekleidung
Einführung eines Rücknahmesystems mit anschließendem Recycling

6. Medizintechnik
Rückgewinnung von hochwertigen Polymeren und Nutzung von Sekundärrohstoffen im Klinik- und Medizinbereich

 

Imageflyer

Download (PDF, 2,1 MB)