2. Kooperationsforum

Holz als neuer Werkstoff

Innovationen mit holzbasierten Materialien
12. November 2015, Salzstadel Regensburg

 

Bildnachweis: Fraunhofer WKI 

Die fach- und branchenübergreifende Vernetzung von Akteuren, die Holz für neue Einsatzbereiche herstellen und nutzen möchten, hat das zweite Kooperationsforum „Holz als neuer Werkstoff – Innovationen mit holzbasierten Materialien“ zum Ziel.

Es haben sich über 200 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Ungarn, Tschechien, Belgien und Schweden angemeldet, u.a. von acatech, ADLER-Werk Lackfabrik, Adolf Würth, adphos,  AOS Akustik Office Systeme, Architekt DI Bruno Moser, ASS Einrichtungssysteme, AUDI, Auer Holzmanufaktur – Vitrinenbau, AVR Rettenmeier, Baierl & Demmelhuber, BARK CLOTH_Europe, BASF, Bayerische Staatsforsten, Bernd Kußmaul, Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, best wood SCHNEIDER, BSH Hausgeräte, Bulthaup, Business Upper Austria, .bwc management consulting, C.A.R.M.E.N., Collano, Daimler, Diehl BGT Defence, Dräxlmaier, Dr. Günther Kast Technische Gewebe, Dow Deutschland, Doka, Dr. Schneider, EBF Dresden, eibe, EMS-CHEMIE, ETH Zürich, europlac Röhr, Evonik Performance Materials, Faber-Castell, FH Aachen, Fraunhofer IWM, Fraunhofer UMSICHT, Fraunhofer WKI, GiB - Gesellschaft für innovative Bautechnologie, Graf Holztechnik, Habermaaß, Hamberger, HBW-Gubesch, Hieber Betonfertigteilwerke, Hochschule Rosenheim, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Holzbearbeitung Kraus, Holz Pichler, Holz Schiller, HOMAG, Homanit, Homatherm, HPX Polymers, ihd, IKEA, Innovent, JELD-WEN, JELU, Jowat, Karl Pedross, Knauf Consulting, Knaus Tabbert, Koch & Holzapfel, Kompetenzzentrum Holz, KonzeptBau, KraussMaffei, Kurt Junghans Polstergestell, Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Langmatz, lightweight solutions, Lignotrend, Lindner, MeisterWerke Schulte, Mehling & Wiesmann, Mendel University in Brno, Merk Timber, metogla, MIPA, novem car interieur design, Peri, Pfleiderer, Pinuform, Planatol Wetzel, Pollmeier, Polykarp Schnell, Porsche, Rettenmaier & Söhne, Rolf Spectacles, Rubner, RVN Textilrecycling, RWD Schlatter, Siempelkamp, Siesta Schlafmöbel, SpineWelding, Steico, Stora Enso, Team 7, TITK, Tolnatext, Treppenbau.ch, TU Chemnitz, TU Dresden, TU München, Unilin, Universität Freiburg, Universität für Bodenkultur Wien, Universität Göttingen, Universität Hamburg, Universität Paderborn, VAG, VAUDE, VHI, ViscoTec, Vitra, voxeljet, VTB, Wacker Chemie, Werzalit, Wissenschaftszentrum Straubing, WoodWelding, Zwick

Das Forum wird von der Bayern Innovativ GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Holzforschung München, dem Cluster Forst und Holz in Bayern, dem Internationalen Verein für Technische Holzfragen und der Hochschule Rosenheim ausgerichtet.
Themenschwerpunkte sind u.a.:

  • Strategien und Marktperspektiven
  • Marktstudien und –erfahrungen, Geschäftsmodelle
  • Technologische Herausforderungen, Trends und Visionen
  • Holz als Basis für High-Tech-Werkstoffe mit neuen Anwendungspotenzialen
  • Fragen der Ressourceneffizienz

Zukunftsweisende Technologien und Produktlösungen

 

  • Additive Fertigung
  • Naturfaser-Kunststoffverfahren und –werkstoffe
  • Carbontechnologie
  • Nanoverbundwerkstoffe
  • Wertschöpfung aus Rinde
  • PCM-Holzwerkstoffe
  • Bionik
  • Holzbasierte Lösungen für Infrastruktur, Mobilität und Freizeitk

(Themen unter Vorbehalt)

Die begleitende Fachausstellung bietet Ihnen zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen in diesem Innovationsfeld.

Das Forum erfährt die Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Medíenpartner

                  

 

          

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
26.01.2017, Hegelsaal, Bamberg
Innovation+: Papier, Textil & Folie
Kongress mit begleitender Ausstellung
15.02.2017, Hotel Victoria Nürnberg
Produkthaftung
3. Expertenkreis
21.02.2017, Wieland-Werke AG, Vöhringen
Lost Foam
Cluster-Treff
14.-16.03.2017, Parc des Expositions Paris Nord Villepinte, Frankreich
JECworld 2017
Enterprise Europe Network Gemeinschaftsstand
16.03.2017, Bayerische Forschungsallianz, München
Innovationskommunikation für die Materialbranche
Cluster-Wissen