ZIM-Netzwerk DIGI4TT gestartet

Fokus: Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien

  • Entwicklung einer neuen, innovativen Oberflächentechnologie
  • Netzwerk aus acht Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen
  • Netzwerkmanagement durch Bayern Innovativ

Nürnberg 01.10.2015 – Das ZIM-Netzwerk DIGI4TT (Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien) – das die Bayern Innovativ GmbH initiiert hat – hat am 1. Juli 2015 seine Arbeit aufgenommen. Ziel ist die Entwicklung einer neuen, innovativen Oberflächentechnologie – dem Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien. Damit soll ein Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Textilindustrie geleistet werden.

Der Digitaldruck bietet ein großes Zukunftspotenzial für die Funktionalisierung
Technischer Textilien. Er wird künftig im Rahmen von Industrie 4.0 hinsichtlich digitaler Prozessketten und einer individualisierten Produktion eine Schlüsselrolle einnehmen. Die Notwendigkeit der Entwicklung neuer, zukunftsträchtiger Verfahren für die Funktionalisierung textiler Materialien wird auch von immer strengeren REACHVorgaben getrieben. Bislang existieren keine technologischen Lösungen für das
Drucken von Funktionen auf Textilien mittels der Digitaldrucktechnologie. Das Netzwerk setzt sich aus 10 Partnern zusammen und bündelt interdisziplinäres Fachwissen, um diese Technologie und daraus resultierende Produkte zu entwickeln und zu etablieren. Im Segment der Arbeits- und Schutzbekleidung wird hierfür u. a. ein hoher Bedarf gesehen.

Unternehmen und Einrichtungen aus unterschiedlichen Stufen der textilen Kette und aus verschiedenen Anwendungsbereichen textiler Materialien bietet sich die Chance, in diesem Netzwerk Kompetenzen im Bereich des funktionellen Digitaldrucks und damit ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen. Verschiedene F&E-Projekte befinden sich bereits in der Vorbereitung. Das Netzwerk hofft, weitere Unternehmen und
Forschungseinrichtungen für die Zusammenarbeit an dieser zukunftsorientierten
Fragestellung gewinnen zu können.

Derzeit arbeiten in dem Netzwerk zusammen:

  • druckprozess GmbH & Co. KG, Eisenach
  • Hochschule Hof, Institut für Materialwissenschaften, Hof
  • Karl Jahn GmbH, Schwarzenbach a. Wald
  • lifetexsafety GmbH, Gefrees
  • Ormo Print GmbH, Garching/München
  • Senbert GmbH, Bad Kötzting
  • Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. TITV, Greiz
  • Theodolf Fritsche GmbH & Co. KG, Helmbrechts
  • UVEX Safety Textiles GmbH, Ellefeld
  • Zschimmer & Schwarz Mohsdorf GmbH & Co. KG, Burgstädt

Weitere Informationen unter: www.digi4tt.de

ZIM-Netzwerk DIGI4TT gestartet ZIM-Netzwerk DIGI4TT gestartet
(PDF, 166 KB)
 

Ansprechpartner für Pressefragen

Christina Harwarth
Tel. +49 911-20671-168
Fax +49 911-20671-5168

Bayern Innovativ GmbH
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg