Symposium mit begleitender Fachausstellung

Material Innovativ 2014

26. Februar 2014, Stadthalle Fürth

 

Einladung

Ilse Aigner
Bayerische Staatsministerin
für Wirtschaft und Medien,
Energie und Technologie

Die Entwicklung innovativer Technologien und Produkte ist von besonderer
Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft, insbesondere
von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Neue Materialien sind ein wesentlicher Treiber für Innovationen in zahreichen
Branchen, vom Automobilsektor bis hin zur Medizintechnik. Ein wesentlicher
Trend hierbei ist das Zusammenwachsen von Fertigungstechnik und Materialentwicklung, denn immer häufiger entsteht der Werkstoff erst bei der Bauteilherstellung. Dies gilt insbesondere für das Additive Manufacturing oder
innovative Technologien zur Umformung, sei es von metallischen oder polymeren
Werkstoffen. Aus diesem Grunde erfordern Entwicklungen mit Neuen Materialien heutzutage im frühen Stadium eine enge und zielgerichtete Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungsketten, über Technologie und Branchengrenzen hinweg.

Bayern verfügt im Bereich neuer Werkstoffe über hervorragende Kompetenzen
in Wirtschaft und Wissenschaft, von der Materialentwicklung über die Verarbeitungs-
und Prozesstechnik bis hin zu den branchenspezifischen Anwendungen. Im Rahmen der Cluster-Offensive der Bayerischen Staatsregierung hat der Cluster Neue Werkstoffe wesentliche Impulse für die intensive Vernetzung von werkstoffspezifischen Kompetenzträgern in Bayern und darüber hinaus gesetzt. Die Initiierung von Innovationen in unterschiedlichsten Branchen ist hier gelungen. Der Cluster wird diese erfolgreiche Arbeit weiter fortführen.

Vor diesem Hintergrund konzipiert die Bayern Innovativ GmbH, verantwortlich für das Management des Clusters Neue Werkstoffe, mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie das 13. Symposium „Material Innovativ“ in Fürth.

Der Kongress konzentriert sich in seiner werkstoffspezifisch-technologischen
Ausrichtung auf Verfahren zur additiven Fertigung und Umformung von metallischen und polymeren Werkstoffen und deren Verbundsystemen. Die branchenspezifischen Schwerpunkte liegen auf Innovationen in der Mobilität und der Medizintechnik.

In Verbindung mit der begleitenden Ausstellung bildet dieser Innovationskongress
eine attraktive Plattform für die Präsentation aktueller Entwicklungen und für die Anbahnung neuer Netzwerkkontakte für zukünftige Kooperationen.

Ich wünsche dem Symposium „Material Innovativ“ einen erfolgreichen Verlauf und lade Sie herzlich zur Teilnahme ein. 

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
25.10.2017, Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen
Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen im Alpenraum
Kooperationsforum
08.11.2017, Würzburg
Humane 3D-Gewebemodelle
Fachtagung
09.11.2017, Universität der Bundeswehr, Neubiberg
Elektrische Traktionsantriebe
Cluster-Treff
10.11.2017, Hotel Victoria Nürnberg
Internationales Projektmanagement
Workshop