Kooperationsforum

Logistikstandorte in Bayern - attraktiv und nachhaltig!

20. Juli 2010, IHK Schwaben, Augsburg


Bildnachweis: Invest in Bavaria, ProLogis GmbH

Themenübersicht

  • Logistikstandorte in Bayern
  •  Anforderungen und Bewertung von Standorten aus Investorensicht
  •  Intermodalität und Nachhaltigkeit als Standortfaktor
  •  Besichtigung von Unternehmen am Logistikstandort Augsburg.

Bayern zählt durch seine geographische Lage, aber auch durch seine breit gefächerte Struktur im produzierenden Gewerbe zu den wichtigen Logistikdrehscheiben in Europa und als Gateway für die rasch wachsenden multidirektionalen Warenströme mit den osteuropäischen und asiatischen Länder. Aufgrund wachsender Globalisierung, der Zusammenarbeit über weit verstreute Standorte sowie der zunehmenden Individualisierung und geforderten Flexibilität ist die Logistik in nahezu allen Branchen ein integraler Bestandteil geworden. So bietet der Freistaat Bayern für Logistikunternehmen beste Voraussetzungen, um den gestiegenen Anforderungen der Branche gerecht zu werden.

Ein hervorragend ausgebautes Straßen- und Schienennetz, Häfen mit trimodaler Verkehrsanbindung sowie internationale Flughäfen gewährleisten beste Transportbedingungen. Mehr als 400.000 Beschäftigte innerhalb der Branche sprechen für sich. In allen Landesteilen Bayerns finden sich Top-Logistikstandorte, mittlerweile wurde die hohe wirtschafts- und strukturpolitische Relevanz der Branche entdeckt. Die Ballungsräume München und Nürnberg sind überregional und international bekannte und attraktive Standorte für Investoren. Daneben positionieren sich zunehmend erfolgreich auch andere Regionen als Logistikstandorte des Freistaates. Dies zeigt nicht zuletzt die große Anzahl an Logistikinitiativen, die sich in Bayern um die Vermarktung von Logistikstandorten und/oder die Vernetzung der regionalen Logistikwirtschaft kümmern.

Neben den „weichen" Rahmenbedingungen, um dessen Ausgestaltung sich u.a. die Logistikinitiativen kümmern, gibt es weitere Ansiedlungsfaktoren, die die Attraktivität einer Region für die Logistikbranche beeinflussen. Hierzu zählen z.B. die Infrastrukturausstattung, Industriedichte oder auch die Stärke der Absatzmärkte.

Vor diesem Hintergrund konzipiert und organisiert das Cluster Logistik, gemanagt von der Bayern Innovativ GmbH, gemeinsam mit der IHK Schwaben, GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH, Planungsverband GVZ Raum Augsburg, ProLogis GmbH und der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS das Kooperationsforum „Logistikstandorte in Bayern - attraktiv und nachhaltig!" mit begleitender Fachausstellung.

Ziel des Kooperationsforums ist es, die Anforderungen an einzelne Standortwahlkriterien der Logistik herauszustellen und die Bewertungskriterien aus Investorensicht für die Logistik kritisch zu beleuchten. Hierzu zählt die Darstellung, wie Logistikdienstleister, Eigennutzer von Logistikimmobilien, Projektentwickler oder auch Immobilienfonds die Standortangebote sondieren und bewerten. Nicht zuletzt soll die starke Stellung des Logistikstandorts Bayern unterstrichen werden.

Das Kooperationsforum wird von einer Besichtigung von Unternehmen und des GVZ am Logistikstandort Augsburg am Vormittag des 20. Juli 2010 begleitet. Ein abschließendes Get-together in der Ausstellung bei der IHK Schwaben in Augsburg gibt Gelegenheit, die Kontakte und den Erfahrungsaustausch zu vertiefen.

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
15.02.2017, Hotel Victoria Nürnberg
Produkthaftung
3. Expertenkreis
20.-24.03.2017, Hannover
CeBIT 2017
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
24.-28.04.2017, Hannover
HANNOVER MESSE 2017
Research & Technology
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
09.-12.05.2017, München
transport logistic 2017
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ