Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff

Nachhaltigkeit in der Kunststoffindustrie – Energieeffizienz und Ressourcenschonung

Teil 2: Vom Rohstoff zum Bauteil – Ressourcenschonung
26. Juli 2016, Kunststoffcampus Weißenburg

 

„Nachhaltigkeit in der Kunststoffindustrie – Energieeffizienz und Ressourcenschonung“, dies ist das Leitmotive der diesjährigen Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff des Kunststoffnetzwerk Frankens und des Clusters Neue Werkstoffe. Während beim ersten Teil die Energieeffizienz in Bayreuth im Fokus stand, wird der zweite Teil am 26. Juli 2016 am kunststoffcampus Weißenburg ganz im Zeichen der Ressourcenschonung stehen.

Denn Nachhaltigkeitsüberlegungen sind eines der großen Themen unserer Zeit. Gerade in der Kunststoffindustrie stellen sie eine wichtige Triebfeder für neue Entwicklungen, Produkte und Geschäftsmodelle dar und können zu Wettbewerbsvorteilen auf dem Markt führen. In diesem Bereich spielt gerade unter dem Gesichtspunkt der Ressourcenschonung der sinnvolle Umgang mit den vorhandenen Materialien, die Nutzung von nachhaltigen oder biogenen Rohstoffen sowie ein effizientes Recycling eine große Rolle – nicht nur in der Kunststoffindustrie, sondern auch in den Anwenderbranchen wie der Konsumgüterindiustrie, der Automobilindustrie, bei Schreibgeräten oder auch in der Unterhaltungselektronik. Aber wie kann ein „Design für Sustainability“ aussehen, wie können „Cradle to Cradle“ Konzepte umgesetzt werden, welche nachhaltigen und biogenen Werkstoffe gibt es und können genutzt werden, welche Potenziale bietet das Recycling, und welche Produkte können hieraus entstehen? Auf diese und weitere Fragen wird der zweite Teil der Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff „Nachhaltigkeit in der Kunststoffindustrie: Vom Rohstoff zum Bauteil – Ressourcenschonung“ eingehen und Strategien aufzeigen sowie Antworten geben.

Mit der Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff bieten das Kunststoff Netzwerk Franken e.V. und der Cluster Neue Werkstoffe eine Plattform, um Akteuren entlang der Wertschöpfungskette und branchenübergreifen zusammenzuführen. Experten aus Industrie und Forschung geben Einblicke in Strategien, neue Entwicklungen und machen Anforderungen, Herausforderungen und Lösungen transparent. Der Treffpunkt Kunststoff bildet somit eine hervorragende Basis für neue Ideen, Kontakte und Diskussionen über die Möglichkeiten und Perspektiven der Ressourcenschonung in der Kunststoffindustrie.

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
25.10.2017, Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen
Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen im Alpenraum
Kooperationsforum
09.11.2017, Universität der Bundeswehr, Neubiberg
Elektrische Traktionsantriebe
Cluster-Treff
10.11.2017, Hotel Victoria Nürnberg
Internationales Projektmanagement
Workshop
12.-17.11.2017, Porto Alegre
EEN Company Mission
Unternehmerreise
14.11.2017, Ofenwerk, Nürnberg
mobilität querdenken
Kongress