Gemeinschaftsstand Cluster Neue Werkstoffe und EU-Kooperationsbüro der Bayern Innovativ GmbH, Partner im Enterprise Europe Network

JEC Composites Show 2012

Halle 1 Stand F29/F31

Presse

Innovationen aus Bayern auf der JEC Composites Show in Paris

  • 13 Bayerische Aussteller zeigen neuste Entwicklungen
    und Technologien für Faserverbundwerkstoffe
  • Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Kooperation des Cluster Neue Werkstoffe und des EU-Kooperationsbüro


Innovationsnetzwerke sind ein großes Thema auf der diesjährigen JEC Composites Show. Als führende Netzwerkakteure in Bayern und Europa organisieren der Cluster Neue Werkstoffe und das EU-Kooperationsbüro der Bayern Innovativ GmbH, Partner im Enterprise Europe Network, auch 2012 wieder einen starken Auftritt mit bayerischen Ausstellern auf dieser wichtigen Technologiemesse.

Steigende Anforderungen durch Leitthemen wie Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit oder durch Trendthemen wie Elektromobilität sind Treiber für die beispiellose Erfolgsgeschichte der Verbundwerkstoffe. Dass die Community diese Herausforderungen annimmt und durch Erforschung und Entwicklung neuer Materialien sowie durch Automatisierung der Herstellungsverfahren Lösungen bietet, zeigt, wie ausgesprochen innovativ die Branche ist und zu welchem bedeutenden Wirtschaftsfaktor mit ausgezeichneten Wachstumschancen sie sich entwickelt hat. So entfielen in den letzten beiden Jahren 52 Prozent aller in Europa angemeldeten Patente für Verbundwerkstoffe auf Prozessinnovationen.

Bayern ist eine der innovativsten und dynamischsten Regionen in Europa. So konnte die Faserverbundregion um München, Augsburg und Ingolstadt mit der Initative M A I Carbon den deutschen Spitzenclusterwettbewerb gewinnen. Grund genug für die Bayern Innovativ GmbH auch dieses Jahr wieder bayerische Kompetenzträger und ihre innovativen Produkte und Technologien im Rahmen des Gemeinschaftsstandes Bayern Innovativ auf der unbestrittenen Leitmesse für Faserverbundwerkstoffe, der JEC Composite Show in Paris, zu präsentieren.

Die bayerischen Aussteller auf dem Gemeinschaftstand decken die gesamte Wertschöpfungskette der Faserverbundherstellung ab und bilden gleichzeitig einen repräsentativen Querschnitt der bayerischen Werkstoffkompetenzen.

Ein „Eye catcher" des diesjährigen Gemeinschaftsstandes ist sicherlich die Pulverbeschichtungsanlage für Faserverbund-Preforms der Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH.

Weitere Highlight sind Kupfergestricke für den Einsatz als Heizelemente (CoTexx), pultrudierte Glasfaser- und Carbonhalbzeuge (CG TEC Carbon und Glasfasertechnik GmbH), innovative Werkzeuge für die Herstellung von thermoplastischen Verbundwerkstoffen (Christian Karl SIEBENWURST GmbH & Co. KG), Filament Winding Technologie inklusive UV-Systeme und UV-Harze (COIA GmbH, CoTexx GmbH), die neusten Generationen von Elastomer- und Siliconmaterialien für den Direktverbund mit CFK (Gummiwerk KRAIBURG GmbH & Co. KG), das 2011 mit dem JEC Innovation Award ausgezeichnete FIT-Hybrid-Verfahren (Jacob Plastics GmbH), in einem weltweit einmaligen kontinuierlichem Verfahren hergestellte CFK-Platten und Bahnen mit einer Breite von bis zu 3,20 m (LAMILUX Heinrich Strunz GmbH), Entwicklung und Fertigung von Leichtbaustrukturen, die auf einer Spritzgießmaschine geschäumt werden (Schaumform GmbH), innovative Flecht- und Isoliertechnologien (Siltex Flecht- und Isoliertechnologie Holzmüller GmbH & Co. KG), nicht zerstörende optische Analysemethoden (Steinbichler Optotechnik GmbH), neuste Entwicklungen aus dem Bereich der phtalatfreien Peroxide (United Initiators GmbH & Co. KG) sowie die neusten Erkenntnisse aus der Wissenschaft (Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe der Universität Bayreuth).

Ermöglicht wird der Gemeinschaftsstand im Rahmen des Enterprise Europe Network, das im Auftrag der Europäischen Kommission grenzüberschreitenden Technologietransfer in Europa unterstützt, in Kooperation mit dem Cluster Neue Werkstoffe die seit 2007 den Gemeinschaftstand auf der JEC organisieren.

Das Interesse der bayerischen Firmen ist auch dieses Jahr wieder ungebrochen hoch, wie die Rekordzahl von 13 Fachausstellern eindrucksvoll beweist. Einen Höhepunkt bieten die „Technology Datings" am 27. Und 29. März, die vom EU-Kooperationsbüro und dem Cluster Neue Werkstoffe veranstaltet werden. In vorab arrangierten Terminen treffen sich die Aussteller des bayerischen Gemeinschaftsstands mit Materialexperten aus Nord-Italien und Nord-West-Frankreich, um in bilateralen Gesprächen potenzielle Kooperationen auszuloten. Die „Technology Datings" werden von Partnern des Enterprise Europe Network und von regionalen Materialclustern der Zielregionen unterstützt.

Weitere Informationen zu den Produkten und Innovationen können unter www.bayern-innovativ.de/jec2012 abgerufen werden.

 

Am Mittwoch, den 28. März findet ab 11 Uhr auf dem Gemeinschaftsstand das „Bavarian Business Breakfast" statt. Hierzu sind alle Aussteller sowie Pressevertreter herzlich eingeladen, um die bayerischen Werkstoff-Kompetenzen in besonders angenehmer Atmosphäre kennenzulernen.

 

Pressemitteilung JEC 2012 (dt) Pressemitteilung JEC 2012 (dt)
(PDF, 32 kb)
Press Release JEC 2012 (en) Press Release JEC 2012 (en)
(PDF, 32 kb)
Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
25.10.2017, Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen
Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen im Alpenraum
Kooperationsforum
10.11.2017, Hotel Victoria Nürnberg
Internationales Projektmanagement
Workshop
12.-17.11.2017, Porto Alegre
EEN Company Mission
Unternehmerreise
16.11.2017, bigBOX Allgäu, Kempten
Intelligente Textilien
Kongress