Cluster-Forum

Innovationen in der Glastechnologie

Oberflächentechnik – Mobilität – Energieeffizienz
11. November 2009, ACC – Amberger Congress Centrum


Bildquelle: Photocase, Siemens AG, Schott AG

Der Werkstoff Glas verfügt nicht nur über eine volkswirtschaftliche Bedeutung sondern auch über ein hohes Innovationspotenzial. Aktuelle Herausforderungen liegen dabei, neben der Konkurrenz  mit anderen Werkstoffen, wie beispielsweise den Kunststoffen für Verpackungen, vor allem im globalen Wettbewerb mit Anbietern insbesondere aus Asien. Um diese Herausforderungen zu meistern ist es wichtig, die Anforderungen der Anwender und die Stärken der Hersteller zu kommunizieren und Möglichkeiten für neue Anwendungen zu erschließen. Ein wichtiger Anknüpfungspunkt hierfür bildet die Strukturierung und Veredelung von Glasoberflächen.

Der Cluster Neue Werkstoffe will mit  dem  Cluster-Forum "Innovationen in der Glastechnologie“ einen ersten Schritt in diese Richtung gehen und eine Technologieplattform
für den werkstoff- und branchenübergreifenden Dialog bieten.

Die Themenschwerpunkte reichen von der Zukunft der Grundlagenforschung über die verfügbaren Methoden zur Beeinflussung der Oberfläche und Struktur hin zu Anwendungen in der Mobilität und der Energieeffizienz.

Fachvorträge unter anderem von Flabeg GmbH, SCHOTT AG, Samtel Electron Devices GmbH, Docter Optics, Glasfabrik Lamberts GmbH & Co. KG, CENTROSOLAR Glas GmbH & Co. KG, SCHOTT Solar CSP GmbH sowie von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen, der Universität Bayreuth und der Universität Kassel werden die Anforderungen und Potentiale des Werkstoffes Glas beleuchten.

Die begleitenden Fachausstellung ist zudem eine ideale Plattform sich über Innovationen rund um dem Werkstoff Glas zu informieren und bietet eine hervorragende Möglichkeit für  branchenüber-greifenden Gespräche und Anbahnung von Kooperationen zwischen Experten und Anwendern.

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
04./05.07.2016, BMW Welt München
Zulieferer Innovativ
18. Jahreskongress
06.07.2016, Würth Elektronik eiSos, Garching
Modellbasierte Entwicklung für komplexe Embedded Systeme in Theorie und Praxis
Kooperationsforum