14. Kooperationsforum

Fahrerassistenzsysteme

Automatisiertes Fahren als Herausforderung für die Automobilbranche
18. Mai 2017, Stadthalle Aschaffenburg

 

Veranstaltungshinweis

Schlaue Autos für sicheres Fahren

Es ist kein langer Weg mehr vom assistierten zum vollautonomen Fahren. Die Fortschritte bei Fahrerassistenzsystemen, die neben Entlastung und Komfort auch zu mehr Sicherheit führen sollen, geben gewaltig Gas. Alle OEMs arbeiten mit Hochdruck an dieser Technologie. Entscheidende Aspekte des vernetzten bzw. vollautomatisierten Fahren sind neben der technischen Entwicklung immer leistungsfähigerer Hard- und Software auch rechtliche und politische Rahmenbedingungen. Das vom Cluster Automotive konzipierte
14. Kooperationsforum Fahrerassistenzsysteme widmet sich 2017 den damit einhergehenden Herausforderungen und Perspektiven, denen sich die Automobilbranche stellen muss.

Rund 90 % aller Verkehrsunfälle sind auf Fehler des Fahrers zurück zu führen. Fahrerassistenzsysteme sollen diese Zahlen weiter signifikant reduzieren. Voraussetzung ist hier eine neue „digitale“ Aufgabenverteilung zwischen Fahrer und dem intelligenten Fahrzeug. „Autonomes Fahren bietet ein enormes Lösungspotenzial bei Fragestellungen globaler Entwicklungstrends“, so Dr. Andreas Böhm, Leiter Automotive bei der Bayern Innovativ GmbH und verantwortlich für das Kooperationsforum. Experten aus Industrie und Forschung u.a. BMW, CMore, Fraunhofer IAIS, MAGNA ELECTRONICS, HS Kempten, Hogan Lovells International LLP, TU Darmstadt oder des Zentrum Digitalisierung.Bayern belegen dies mit der Darstellung zukünftiger Sensortechnologien, Objekterkennung, Deep Learning oder Cyber Security sowie mit einem Einblick in nationale und internationale Forschungsprojekte.

Darüber hinaus werden u. a. die Themen Funktionale Sicherheit wie auch rechtliche Rahmenbedingungen sowie als Querschnittsthema das automatisierte Fahren in der Industrie 4.0 ebenso adressiert wie Aspekte der Förderung.

Das Forum ist über die Jahre zu einer bedeutenden Plattform im Bereich der Fahrerassistenzsysteme geworden. Es bietet praxisnahe Informationen über aktuelle Trends sowie zahlreiche Chancen für neue Kooperationen. Rund 40 Prozent der Teilnehmer kommen erfahrungsgemäß aus den Bereichen der OEMs, Tier 1 und Tier 2, weitere 23 Prozent aus der Wissenschaft und rund 20 Prozent aus dem Bereich Ingenieur-Entwicklung. „Eine höchst erfolgversprechende Zusammensetzung für unsere Zielgruppe der lösungs- und kooperationssuchenden ´Vordenker` dieser Thematik“, so Böhm.

Das etablierte Kooperationsforum findet im Rahmen der SafetyWeek statt. Es bietet zusammen mit der Fachausstellung SafetyExpo und dem Abendevent SafetyXchange eine ideale Möglichkeit zur Information sowie zur Initiierung neuer Kooperationen für vernetztes Arbeiten im Umfeld von passiver und aktiver Sicherheit.

Veranstaltungshinweis - Schlaue Autos für sicheres Fahren Veranstaltungshinweis - Schlaue Autos für sicheres Fahren
(PDF, 49 KB)

Ihr Ansprechpartner für Pressefragen

Nicola Socha
Tel. +49 911-20671-167
Fax +49 911-20671-766

Bayern Innovativ GmbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg 

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
24.01. - 20.02.2018, Hotel Victoria Nürnberg
TRIZ-Aufbaukurs MATRIZ Level 2
Workshop
25.01.2018, Paul Nutzfahrzeuge GmbH, Vilshofen an der Donau
Kommunale e-Nutzfahrzeuge
Informationsveranstaltung Kommunale Elektromobilität
30.01.2018, Maritim Hotel, Nürnberg
Die Integration der Leiterplatte in Smart Systems
14. Kooperationsforum
31.01.2018, Continental Arena, Regensburg
Innovation+: Papier, Textil & Folie
Kongress mit begleitender Ausstellung
08.02.2018, Hotel Victoria Nürnberg
Innovationsmanagement für KMU - Strategie, Organisation, Prozesse
Workshop