E.ON Energie AG (früher Bayernwerk AG), Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH (SWB)

Arbeitsbereich: Solar-Wasserstoff-Projekt in Neunburg vorm Wald

Technologien / Forschung

  • Photovoltaik-Technologien für große Anlagen
  • Elektrolyse- Technologien zur Erzeugung von Wasserstoff
  • Brennstoffzellen für stationären Betrieb und für Fahrzeuge
  • Gasheizkessel für H2/CH4-Gemische (Luft bzw. O2 als Oxidant) 
  • Katalytische Verbrennung von H2
  • Tankstelle für Flüssig-H2

Kooperationsmöglichkeiten

Projektpartner und Kooperationsthemen

  • Energiewissenschaftliche Forschungsinstitute

    Aufträge an Fraunhofer Gesellschaft und KFA-Jülich

    Kooperationsprojekte wurden mit folgenden Institutionen und Instituten durchgeführt:
    - Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. (DLR)
    - Paul-Scherrer-Institut (PSI), Villingen, Schweiz
    - Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE), München
    - Wasserstoff Initiative Bayern (WIBA), München
    - WE-NET
    - International Energy Agency (IEA)
    - Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn


  • Industrie

    Beteiligt an der Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH waren:
    - Bayernwerk (70%)
    - Siemens AG (10%)
    - Linde AG (10%)
    - BMW AG. (10%)
    - Dasa, bis 09.94

Die Kooperation von SWB erfolgte vornehmlich mit diesen Industriefirmen.



Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten, Industriebetrieben und Ingenieurbüros


Entfällt, da die Forschungsarbeit der Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH zum Jahreswechsel 1999/2000 beendet wurde.



Dienstleistungen

Entfällt, da die Forschungsarbeit der Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH zum Jahreswechsel 1999/2000 beendet wurde.

Info

  • Solarfeld: monokristallin 135 kWp, polykristallin 131 kWp, amorph und andere Zellen: 105 kWp
  • Elektrolyse: Niederdruck-Elektrolyse (80 mbar, 111 kW und 1,5 bar, 100 kW), Hochdruck-Elektrolyse (32 bar, 100 kW)
  • Speicher für Wasserstoff (5000 Nmü) und Sauerstoff (500 Nmü)
  • Zwei Gasheizkessel für H2/CH4-Gemische (Luft bzw. O2 als Oxidant)
  • Tankstelle für Flüssig-H2
  • Brennstoffzellenanlagen (stationäre phosphorsaure Brennstoffzellenanlage, 190 øC; Festpolymer-Brennstoffzellanlage, 60øC für den Antrieb eines Gabelstables mit Metall-Hydridspeicher)
  • Absorptionskälteanlage angetrieben durch katalytische Verbrennung von H2 (Kälteleistung 17 Kilowatt)

 

Kontakt

E.ON Energie AG (früher Bayernwerk AG), Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH (SWB)
Nymphenburger Str. 39
80335 München
 
Dipl.-Ing. Hans Rainer