Informationsveranstaltung

EU-Forschungsförderung 2011

Nanowissenschaften/-technologien, Werkstoffe,
Neue Produktionstechnologien, Forschung für KMU
10. Mai 2011, Nürnberger Akademie


Bildquelle: Fotolia/Eichinger, Marko04

Im 7. Forschungsrahmenprogramm stellt die EU insgesamt fast 3,5 Mrd Euro für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Themenbereich Nanowissen-schaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien (NMP) zur Verfügung. Eine starke Beteiligung von Industrieunternehmen und KMU an diesem Förderprogramm ist ausdrücklich erwünscht. Der nächste Aufruf im EU-Programm NMP (FP7) wird voraussichtlich im Juli 2011 bekanntgegeben. 

Die Themen zur Förderung in NMP werden zur Zeit abschließend diskutiert und entschieden. Mit dem Programm Forschung für KMU steht zudem ein themenoffenes Förderinstrument zur Verfügung.

Um Interessenten frühzeitig die Gelegenheit zur Vorbereitung von Förderanträgen zu geben, findet ein Informationstag am 10. Mai 2011 in Nürnberg statt.

Die Veranstaltung wird vom EU-Kooperationsbüro der Bayern Innovativ und von der Bayerischen Forschungsallianz (BayFor), beide Partner im "Haus der Forschung" sowie im "Enterprise Europe Network", organisiert. Als Fachreferenten stehen erfahrene Mitarbeiter der Nationalen Kontaktstellen Nano, Werkstoffe und Produktion sowie KMU-Maßnahmen zur Verfügung.
Abgerundet wird das Programm durch den Erfahrungsbericht eines bayerisches Unternehmens als erfolgreicher Antragsteller und Projektkoordinator in NMP, sowie durch die Vorstellung des Unterstützungsangebots in Bayern.

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler, Forscher und Projektverantwortliche aus Industrie, Forschung und Hochschulen.

Themenschwerpunkte:

  • Fördermöglichkeiten im Bereich NMP
  • KMU-Maßnahmen des 7. EU-Rahmenprogramms
  • Vorbereitung von EU-Projekten 

In den Pausen und nach Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch sowie der Kontaktaufnahme mit den Referenten.

In Zusammenarbeit mit: