Informationsreihe Kommunale Elektromobilität

Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark

19. Juni 2018, Landratsamt Aichach-Friedberg

Bildnachweis: Fotolia

e-Flotten – alltagstauglich und umweltgerecht

Vor dem Hintergrund laufender Förderprogramme wird die Ladeinfrastruktur in Bayern zunehmend flächendeckend ausgebaut. Hier leisten bayerische Kommunen eine hervorragende Arbeit. Vielerorts zählt die „kommunale Ladesäule“ bereits zur Pflicht und nicht mehr zur Kür.

Allerdings ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur nur der erste Schritt. Erst wenn e-Fahrzeuge auf die Straße kommen, kann die Umwelt profitieren. Denn Nachhaltigkeit und Luftqualität sind nicht nur Themen der NOx-belasteten Städte. Auch ländliche Kommunen können mit gutem Beispiel vorangehen und über die Elektrifizierung der eigenen Flotten zeigen, dass Elektromobilität funktioniert.

Die Veranstaltung „Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark“ greift daher die wesentlichen Fragen rund um das kommunale e-Auto auf. Elektrifizierungspotenziale werden dabei ebenso diskutiert wie Ladetechnik, Alltagstauglichkeit oder rechtliche Rahmenbedingungen.

Eine Präsentation von Dienstleistern und Fahrzeuganbietern runden die Veranstaltung thematisch ab.

 

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
13.06.2018, Denkfabrik Lindau
Eco System HochAutomatisiertes Fahren – EcoSysHAF
Kooperationsforum
14.06.2018, Neue Materialien Bayreuth GmbH
Additive Fertigung und Kunststoffe
Cluster-Treff
14.06.2018, Hotel Victoria Nürnberg
Bewertung der Erfolgschancen von Innovationsideen & -projekten
Workshop
25.-27.06.2018, Hotel Victoria Nürnberg
TRIZ-Training MATRIZ Level 1
Workshop