Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut (LLK)

Ressourceneffizienz durch Leichtbau

Profil

Das Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut (LLK) ist ein Forschungsinstitut, an dem in den Gebieten Werkstoffanalyse und -charakterisierung, Konstruktion und Strukturmechanik sowie Fertigungstechniken geforscht wird.


Das LLK ist in die Bereiche Leichtbauwerkstoffe, Leichtbaukonstruktion  und -mechanik sowie Werkstoffanalytik gegliedert und bietet eine leistungsfähige Infrastruktur für praxisorientierte Kooperationsprojekte. Unsere Leistungspotenziale erstrecken sich von der Produktidee bis zur Fertigung  von Prototypen und deren Erprobung. Aktuell wird im Rahmen eines Interreg-Projekts in Kooperation mit der Universität Salzburg ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungszentrum „Synthese, Charakterisierung und  technologische Fertigungsansätze für den Leichtbau – nano-to-macro aufgebaut. Schwerpunktmodule: Hybride Strukturen mittels T-RTM-Verfahren  kombiniert mit wissensbasierter Entwicklung von nano-to-macro Hybridi sierungskonzepten,Charakterisierung und Optimierung von laserbasiert gefügten Leichtmetallstrukturen (Mg, TiAl) und elektrochemische, werkstoffanalytische  und werkstoffmechanische Untersuchung gekerbter und umgeformter Magnesiumknetlegierungen.

Technologien / Forschung

  • Werkstoffcharakterisierung
  • Experimentelle und numerische Betriebsfestigkeitsanalysen, Bruchmechanik
  • Schädigungsmechanik
  • Entwicklung und Herstellung von zellularen Verbundwerkstoffen sowie hybriden Strukturen
  • Leichtbaukonstruktion und Systemleichtbau

Innovationen

  • Sandwichstrukturen aus zellularen Verbundwerkstoff mit integrierten faserverstärkten Deckschichten
  • Statische und zyklische Schädigung von Composites und Hochtemperaturwerkstoffe (TiAl)
  • Hybride Hohlprofile mit lokalen zellularen Stützkernen
  • Betriebsfestigkeitsanalyse für Magnesiumknetlegierungen

Produkte / Dienstleistungen

  • Materialmodellierung
  • Ermittlung von Materialkennwerten inklusive Temperatur-  und Feuchteeinfluss
  • Statische und dynamische Bauteil- und Strukturanalyse
  • FEM-Simulation, Schadensanalyse
  • Fertigung, Analyse von Verbundwerkstoffen
  • Mikroskopie (hochauflösendes REM)
  • Computertomographie (nCT)

 

Kontakt

Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut (LLK)
Am Lurzenhof 1
84036 Landshut
 
Prof. Dr.-Ing. Otto Huber
Technisch-wiss. Leitung
Tel.: +49 871 506 655
Fax: +49 871 506 605
 
Homepage:
www.Kompetenzzentrum-Leichtbau.de