Stadtwerke Aschaffenburg erweitern WLAN-Angebot

Seit einem Jahr gibt es in Aschaffenburg (Bayern) ein öffentliches Stadtwerke-WLAN. Hohe Nutzerzahlen veranlassen den kommunalen Versorger jetzt dazu, das Angebot auszubauen.
nach Quelle: E&M PowerNews, 27. Juni 2017
Wer in der Stadt unterwegs ist, der kann seit einem Jahr das von der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) kostenlos zur Verfügung gestellte öffentliche WLAN nutzen. Dazu wurden bislang sechs "Hotspots" an hochfrequentierten Stellen in der Stadt eingerichtet. Im letzten Monat hätten sich die Nutzerzahlen verzehnfacht und befinden sich demnach jetzt täglich im vierstelligen Bereich, geben die Stadtwerke an und bauen daher nun das Angebot aus.
 
Kürzlich sei ein weiterer Hotspot in der Stadtmitte in Betrieb gegangen, die Hauptpassage der Fußgängerzone soll nun ebenfalls komplett ausgeleuchtet werden. Außerdem möchte die AVG 50 Stadtbusse ebenfalls mit eigenem WLAN ausstatten. Das langfristige Ziel sei es, ein flächendeckendes WLAN über die Stadt zu spannen. „Für die Stadt Aschaffenburg legen wir mit dem Angebot einen weiteren Baustein für eine attraktive Infrastruktur, die einen lokalen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger bietet“, sagt Dieter Gerlach, Geschäftsführer des Unternehmensverbunds Stadtwerke Aschaffenburg.
 
Mit dem Stadtwerke-WLAN verbindet die AVG nicht nur einen Service für Bürger und Besucher sondern auch einen Mehrwert für örtliche Unternehmen. „Unsere große Chance liegt in der lokalen Vernetzung als Antwort auf und in Ergänzung zu global agierenden Technologiekonzernen“, sagt Gerlach. Sein Unternehmen müsse Perspektiven und Visionen entwickeln, etwa in den Bereichen der Mobilität, der Lokalnachrichten, der Energieversorgung oder des Einkaufens, um lokale Anbieter und Unternehmen zu stärken.
 
Autor: Jonas Rosenberger
 
Weitere Informationen: https://www.stadtwerke-wlan.de/de/