Sie waren hier: http://www.bayern-innovativ.de/projekte/evbs/news/bruessel

Podiumsdiskussion „E-Mobilität in Europa. Voll auf Kurs oder ausgebremst?“ in der Vertretung des Freistaates Bayern in Brüssel

Brüssel, den 13.05.2013

"E-Mobilität in Europa. Voll auf Kurs oder ausgebremst?“, so der Titel einer Podiumsdiskussion, an der hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft in der Vertretung des Freistaates Bayern in Brüssel teilnahmen. Bereits in der Begrüßung durch die Gastgeberin Dr. Angelika Schlunck, Leiterin der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU, war eine positive Stimmung gegenüber den aktuellen Entwicklungen in der Elektromobilität deutlich erkennbar. "Insbesondere auch die Investitionen des Freistaates Bayern im Rahmen der bayerischen Modellregionen sowie im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zeigen das Kommittent des Freistaates in die Elektromobilität als zukunftsfähiges Mobilitätskonzept“, so Dr. Schlunck. Auch im zweiten Grußwort von Andreas Sauer, Leiter der BMW Group Konzernrepräsentanz in Brüssel wurde dieser Eindruck bestätigt und zudem durch die industrieseitige Perspektive ergänzt.

Nach der Begrüßung eröffnete Moderator Florian Eder von "Die Welt" das Podium im Rahmen dessen neben Herrn Olivier Onidi (Direktor für Innovative und Nachhaltige Mobilität bei der Generaldirektion Mobilität und Verkehr, Europäische Kommission), Dr. Michael Hajesch (Konzernplanung für Verkehr und Umwelt, BMW Group), Hans Streng (Senior Vice President und Geschäftsführer „EV Charging Infrastructure“, ABB) und
Dr. Johann Schwenk (Projektleitstelle Schaufenster Elektromobilität, Bayern Innovativ GmbH) zum Titel der Veranstaltung diskutierten. Common Sense der Diskussion war, dass, obwohl es aktuell in der öffentlichen Wahrnehmung etwas ruhig um das Thema Elektromobilität geworden ist, Europa, aber insbesondere auch Deutschland und der Freistaat Bayern auf einem guten Weg zur Etablierung der Elektromobilität als zukunftsfähiges Mobilitätskonzept sind. "Mit seinem ganzheitlichen Ansatz aus Elektrofahrzeug, Energiesystem und Verkehrskonzept wird unser Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET mit seinen starken Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit von Elektromobilität und somit zur Energiewende in Deutschland leisten“, so Dr. Johann Schwenk.

Im sich anschließenden Get-Together wurden im Foyer der Vertretung des Freistaates Bayern die Themen des Abends in ansprechender Atmosphäre vertieft.