Sie waren hier: http://www.bayern-innovativ.de/314d14ec-900f-9d35-e6e5-113ac4e490ef

Transformation: Lernen von Roger Federer

Quelle: Sabine Ursel und HUSS-Verlag

Das Beispiel Roger Federer (welches unter diesem Link weiter ausgeführt ist) zeigt: Disruptive Innovation ist keine Weiterentwicklung eines vorhandenen Konzeptes. Das Durchbrechen vorhandener Muster muss Bestandteil des eigenen Werterlebens im Unternehmen sein – ein Prozess, der sich nicht auf Knopfdruck herbeiführen lässt. Was brauchen wir also, um eine Kultur zur digitalen Transformation einzuleiten? Ganz einfach: Vorbilder, Vertrauen, Werte, ethische Leitsätze, nachhaltiges Handeln, nachhaltige Führung. Um es positiv zu formulieren: Wächst die Organisation agil mit, dann wachsen auch die Mitarbeiter. Weil aber die Organisation an sich eine träge Masse ist, braucht es Charaktere wie Roger Federer. An ihnen müssen wir uns ausrichten, so Sabine Ursel, Kommunikation I Presse I Netzwerk, Journalistin und Kommunikationsberaterin, Wiesbaden (Fokus Einkauf/Vertrieb) und Telnehmerin an der Fachkonferenz 2017.

Partner des Clusters Automotive erhalten bei der Fachkonferenz Sonderkonditionen von 350,- zzgl. MwSt.!
Anmelde-Code: EX-BI-ClusterAut