Flüssiggas-Wirtschaft präsentiert Vorschläge für den nächsten Deutschen Bundestag

Branchenkongress Forum Flüssiggas im Zeichen drängender politischer Herausforderungen
nach Quelle: Pressemitteilung Deutscher Verband für Flüssiggas, 16. November 2016

Auf dem Forum Flüssiggas 2016 in Berlin hat der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) Vorschläge dazu präsentiert, wie der Energieträger Flüssiggas erfolgreich in die Energiewende eingebunden werden kann. Dabei plädierte der Verband für einen Wechsel zu Gas in allen Anwendungsbereichen, bei denen - wie im Verkehr oder im Gebäudebestand - die Umstellung auf Ökostrom kurz- und mittelfristig keine wirtschaftliche Alternative darstellt. Das wichtigste Treffen der deutschen Flüssiggas-Branche vom 15. bis 16. November stand im Zeichen drängender politischer Herausforderungen und richtete den Blick auf die näher rückende Bundestagswahl 2017. "Das ehrgeizige Ziel der Treibhausgasneutralität und Versäumnisse bei der Bekämpfung der hohen Luftbelastung durch Stickoxide und Feinstaub verlangen praktikable und bezahlbare Lösungen. Der Energieträger Flüssiggas kann sowohl als Wärmequelle wie auch als Kraftstoff zur Reduktion von CO2 und Luftschadstoffen beitragen", erklärte der DVFG-Vorsitzende Rainer Scharr. Diese Chance gelte es zu nutzen. Sein Appell: "Wer den notwendigen umwelt- und klimapolitischen Fortschritt sozialverträglich gestalten will, sollte auch auf leistungsfähige und emissionsarme Flüssiggas-Anwendungen setzen."

Am diesjährigen Forum Flüssiggas nahmen rund 300 Experten, Entscheider, Unternehmer sowie nationale und internationale Hersteller teil. Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentierten 31 Unternehmen auf 1.400 m2 Fläche Produkte, Innovationen und neue Ideen rund um den Einsatz des Energieträgers Flüssiggas.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff (Autogas), für Heiz- und Kühlzwecke, in Industrie und Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

 

Weitere Informationen:
http://dvfg.de/deutscher-verband-fluessiggas-e-v/