CoSMoS - Conference on Smart Mobility Services

09. März 2017, Technische Hochschule Ingolstadt

 

Bericht

Konferenz CoSMoS 2017 an der THI zeigt klare Trends für die Mobilitätsdienstleistungen der Zukunft auf

Ingolstadt, 17.03.2017 Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) war zum zweiten Mal Gastgeber der Conference on Smart Mobility Services (CoSMoS). Die gemeinsam mit Bayern Innovativ konzipierte Konferenz bot den Teilnehmern eine Vielzahl an Vorträgen aus Wirtschaft und Wissenschaft mit den Themenschwerpunkten Digitalisierung, intelligente Vernetzung sowie die Nachhaltigkeit im Kontext der Mobilität. Mobilität smart denken – dazu gehört mehr als nur von A nach B zu kommen. Die Mobilität befindet sich im Wandel, Veränderungen des Mobility Ecosystems sowie die Gestaltung neuer Geschäftsmodelle an den Schnittstellen zwischen Herstellern, Zulieferern, Mobilitätsdienstleistern und Kommunen rücken mehr und mehr in den Vordergrund.

Die Idee einer Mobilitätsplattform, auf der alle Verkehrsmittel und -träger miteinander vernetzt sind, findet in der Unternehmenswelt rasant Anklang. Die Konsolidierung und Veredelung von Daten aus allen Bereichen der Mobilität stellt die Voraussetzung hierfür dar. Der Nutzer hat hierbei die Möglichkeit mit nur einer Anwendung seinen gesamten Mobilitätsbedarf decken zu können – alles aus einer Hand, kostentransparent mit Hilfe einer Mobilitäts-Flatrate. „Voraussetzung hierfür ist die Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten des Mobility Ecosystem“, so THI-Professor Dr. Harry Wagner. 

Ein weiteres Ergebnis der CoSMoS: Die Stadt wird zum neuen Markt – zukünftige Mobilitätsangebote müssen ökologisch und intelligent an die infrastrukturellen Voraussetzungen angepasst werden. Es gilt bei der Entwicklung zukünftiger Mobilitätskonzepte, eine Brücke zwischen den Anforderungen urbaner Mobilität und klassischen Produkten zu schlagen. Automobilhersteller wie die AUDI AG sehen sich künftig „nicht nur als Mobilitätsdienstleister, sondern als Kooperationspartner von Kommunen“, führt Larissa Braun, Director Audi Urban Solutions, aus. 

Die Eroberung der dritten Dimension wird durch die Integration neuer Verkehrsmittel, wie die Errichtung einer Seilbahn, möglich. „Als platz- und ressourcensparende Ergänzung des ÖPNV ist diese Alternative längst in den Überlegungen von kommunalen Entscheidungsträgern angekommen“, berichtete Martin Schubert, Vertreter des Seilbahnherstellers Leitner Ropeways aus Sterzing in Südtirol. 

Bei all den Diskussionen über die Veränderung der Mobilität und dem Angebot neuer Modelle muss das Thema der ökologischen Nachhaltigkeit berücksichtigt werden, so ein weiterer Konsens der CoSMoS. „Pkws sind nicht ökologisch, sie können lediglich weniger klimaschädlich sein als ihre Vorgängergenerationen“, erläuterte Prof. Dr. Georg Barfuß, Sustainability Manager bei Lisa Dräxlmaier GmbH. Vor diesem Hintergrund ist es unerlässlich, eine umweltschonende Optimierung der Verkehrsmittel im gesamten Ecosystem sowie das Mobilitätsverhalten der Nutzer grundlegend zu verändern. 

Neben den Beiträgen der Unternehmensvertreter standen bei der CoSMoS einige an der THI entwickelte Mobilitätslösungen auf der Agenda. Masterstudierende aus dem Studiengang Automotive & Mobility Management präsentierten ihre Konzepte der Zukunft – vom digitalen Fahrerlebnis, bei dem mit Hilfe einer Smartphone-App der Fahrstil überwacht werden kann, über den Cradle to Cradle-Ansatz (Wiege zur Wiege) in der Automobilindustrie bis hin zu einer auf die Stadt Ingolstadt angepassten Mobilitätskarte, mit der Bürger smart von A nach B kommen.  

Kontakt TH Ingolstadt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail : Julia.Knetzger@thi.de

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
24.-28.04.2017, Hannover
HANNOVER MESSE 2017
Research & Technology
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
03.05.2017, Technische Hochschule Nürnberg
Ganzheitliche Betrachtung der Additiven Fertigung
Cluster-Treff
09./10.05.2017, Veranstaltungsforum Fürstenfeld
6. Conference on Future Automotive Technology
Focus Electromobility
18.05.2017, Stadthalle Aschaffenburg
Fahrerassistenzsysteme
14. Kooperationsforum
22.05.2017, Continental Arena Regensburg
Kommunales e-CarSharing
Informationsveranstaltung Kommunale Elektromobilität