Additive Fertigung



Additiv gefertigte Reaktionskammern des ZMP Fürth
Bildquelle: Bayern Innovativ GmbH

Der direkte, schichtweise Aufbau dreidimensionaler Werkstücke, oder auch die Additive Fertigung, entwickelt sich in Bayern mehr und mehr zu einem der innovativsten Sektoren. Die Wachstumsraten ansässiger Hersteller und Dienstleister sind weiterhin hoch und die Nachfrage nach 3D-Druckern und Dienstleistungen steigt weiter. Allerdings steigen mit den wachsenden Anforderungen, welche an die Maschinen und hergestellten Produkte gestellt werden, auch die Bedarfe nach neuen, maßgeschneiderten Rohstoffen.
Der Cluster Neue Werkstoffe betreibt aus diesem Grund aktive Netzwerkarbeit um Pulver-, Filament- und Polymerhersteller zielgerichtet mit Maschinenherstellern, Dienstleistern und Anwendern zu vernetzen.

Themenschwerpunkte:

  • Etablierung der Additiven Fertigung in Bayern
  • Maßgeschneiderte Werkstoffe für die Additive Fertigung
  • Prozesskette Additive Fertigung


Arbeitskreis - Additive Fertigung im Maschinenbau

Der Arbeitskreis ist ein Zusammenschluss von Akteuren im Maschinen-, Formen- und Werkzeugbau. Dabei stehen vor allen metallische Werkstoffe im Vordergrund, welche für Werkzeuge und Formen geeignet sind. Ein weiteres Interesse gilt auch der Herstellung von Funktionsteilen.

Themen:

  • Herstellung von metallischen Werkstücken mittels Additiver Fertigung
  • Entwicklung und Zertifizierung neuer Ausgangsstoffe
  • Parameterentwicklung zur Verbesserung der Werkstückeigenschaften


Weitere Aktivitäten:

Interaktive Plattformen

Der Cluster Neue Werkstoffe baut derzeit in Kooperation mit dem Cluster Aerospace, dem Cluster Mechatronik und Automation sowie der Bayern Innovativ GmbH eine interaktive Netzwerkplattform auf. Diese soll Firmen und Institutionen über, in Bayern vorhandene, Kompetenzen und Möglichkeiten im Themenfeld der Additiven Fertigung informieren und einen aktiven Austausch ermöglichen. Hierbei werden auch bestehende Kompetenzdatenbanken aus dem Bereich der Additiven Fertigung eingebunden. Ziel ist es bayerische Firmen und Institutionen stärker zu vernetzen und die in Bayern vorhandenen Kompetenzen nach außen hin darzustellen.

 

 

Fachlicher Ansprechpartner 
Dr. Christian Potzernheim-Zenkel
Tel. +49 911-20671-242
Fax +49 911-20671-733