k-messwerk

Mess- und labortechnische Plattform
in der Kunststoffregion Weißenburg-Gunzenhausen

In 2010 hat die Bayern Innovativ GmbH gemeinsam mit dem Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen und engagierten Unternehmen der Kunststoffbranche aus dem Landkreis das ZIM-Netzwerk "k-messwerk - mess- und labortechnische Plattform Weißenburg-Gunzenhausen" eingerichtet. Die Ziele der Netzwerkpartner lagen in der Vernetzung in der Entwicklung und Durchführung gemeinsamer mess- und labortechnischer Dienstleistungen sowie in der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsstärke. Nachdem die Förderung des Netzwerkes zweimal erfolgreich verlängert wurde, lief sie in 2015 aus. Aufgrund des großen Nutzens, den die beteiligten Partner aus k-messwerk ziehen, konnte das Netzwerk erfolgreich in ein industriegetragenes Netzwerk überführt werden, dessen Management weiterhin dem Cluster Neue Werkstoffe unterliegt. Zum Netzwerk gehören neben den Unternehmen auch zwei Bildungseinrichtungen sowie ein Technologie- und Studienzentrum.

Das Netzwerk verfügt nach seiner nachhaltigen Etablierung über besondere Kompetenzen in der Entwicklung, Vermarktung und Durchführung mess- und labortechnischer Dienstleistungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im einfachen Zugang zu einzelnen Dienstleistungen und in der schnellen und einfachen Abwicklung von Transaktionen.

Besondere Kompetenzen bestehen auch in der Entwicklung neuer mess- und labortechnischer Verfahren (FuE-Kompetenz) sowie im Betrieb mess- und labortechnischer Einrichtungen. Eine weitere, wichtige Kompetenz ist die gemeinsame Entwicklung bedarfsgerechter Qualifizierungsprogramme für mess- und labortechnisches Personal.

Weitere Informationen: http://www.bayern-innovativ.de/k-messwerk