Hochschule München; Competence Center "Smart Composites"

Profil

Das Competence Center „Smart Composites“ betreibt anwendungsnahe Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der intelligenten Leichtbauwerkstoffe und Strukturen. Es beschäftigt sich mit der Konstruktion, Berechnung, Fertigung und Erprobung von Technologieträgern und seriennahen Prototypen aus Leichtbauwerkstoffen mit integrierter Sensorik und Aktorik. Zur Verfügung stehen ein Fertigungslabor mit Heißpresse und Spritzgussmaschine sowie ein Prüfund Analyselabor mit Universalprüfmaschinen, Mikroskopie und einem Rasterelektronenmikroskop.

Technologien / Forschung

  • Entwicklung, Fertigung und Erprobung von intelligenten Leichtbaustrukturen
  • Charakterisierung von Carbonfaserwerkstoffen
  • Einfluss von Fertigungsparametern auf die mechanischen Eigenschaften von Kunststoffen
  • Anwendung von intelligenten Werkstoffen (z. B. Piezoelektrizität, Piezoresistivität)
  • Schweißverfahren für Thermoplaste

Innovationen

  • Entwicklung von Carbonfasersensoren für den Fahrzeugbau
  • Neuartige Charakterisierungsverfahren für Carbonfaserwerkstoffe
  • Monitoring von Injektionsprozessen bei geschlossenen Werkzeugen (z. B. für RTM)
  • Charakterisierung von Lithium-dotierten Carbonfaserwerkstoffen
  • Entwicklung von integrierbaren Dehnungsmessstreifen für Faserverbundwerkstoffe

Produkte / Dienstleistungen

  • Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in Zusammenarbeit mit der Industrie
  • Technologieberatung bei spezifischen Fragestellungen in Leichtbau und CFK-Anwendungen
  • Werkstoff- und Prozessentwicklungen im Bereich der Faserwerkstoffe
  • Gutachtertätigkeiten

Info

Beispiele für erfolgreiche Kooperationen:

Entwicklung eines integrierbaren Dehnungsmessstreifen für Faserverbundwerkstoffe in Kooperation mit Hottinger Baldwin Messtechnik in Darmstadt.

Konzeptstudie für ein energieautonomes, adaptives Fahrwerk für Mountain-Bikes in Kooperation mit der Firma Storck Bicycles in Bad CambergKonzeptstudien zu Fahrzeugstrukturen aus Stahl und CFK in Kooperation mit der BMW AG

 

DMS mit Kontaktpins zur Integration in Faserverbundwerkstoffe (Bildquelle: Hochschule München)
DMS mit Kontaktpins zur Integration in Faserverbundwerkstoffe (Bildquelle: Hochschule München)
Erprobungsträger zum energieautonomen, elektronischen Fahrwerk für Mountainbikes (Bildquelle: Hochschule München)
Erprobungsträger zum energieautonomen, elektronischen Fahrwerk für Mountainbikes (Bildquelle: Hochschule München)

 

Kontakt

Hochschule München; Competence Center "Smart Composites"
Dachauer Str. 98b
80335 München
 
Prof. Dr.-Ing. Alexander Horoschenkoff
Tel.: +49 891-265-1491
Fax: +49 891-265-1392
 
Homepage:
www.hm.edu