Hochschule Rosenheim - Lehrstuhl für Kunststofftechnik

Praxisnahe lehre und Forschung für zukunfts- orientierte Kunststofftechnik

Profil

Die Hochschule Rosenheim bietet mit ihren Studiengängen Kunststofftechnik, Maschinenbau, Holztechnik und Chemieingenieurwesen ein breites Portfolio im Bereich Neue Werkstoffe. Weitreichende Expertise, ein hohes Maß an Interdisziplinarität und Engagement zeichnen Lehre und Forschung aus.

Darüber hinaus besitzt die Hochschule eine hervorragend ausgestattete Infrastruktur: von der Materialkunde, der Produktentwicklung bis hin zur Verarbeitung. Insbesondere in der Prozesstechnik, der Faserverbundtechnik und der Reinraumtechnik stehen Laboranlagen zur Verfügung, die einzigartig sind. Dazu gehört auch eine Fertigungsanlage zur Entwicklung innovativer klima- und ressourcenfreundlicher Prozesse und Produkte für den Fahrzeugbau, den Bausektor, den Holzbau sowie den Möbelbau. Unter dem Titel „MUNACU – Multifunktionale Naturfaser-Kunststoff-Composites“ werden hier unterschiedliche Varianten für die  Produktion von Naturfaser-KunststoffVerbundwerkstoffen bis hin zu fertigen Bauteilen erforscht. Die Steigerung der Effizienz im Produktionsprozess ist dabei eine wesentliche Fragestellung.

Neben vielen praktisch angelegten Industrieprojekten werden auch zahlreiche öffentlich geförderte Forschungsprojekte, oftmals in enger Kooperation mit Partnerinstituten und der Wirtschaft, durchgeführt.

Technologien / Forschung

  • Spritzgusstechnik und In-Line-Materialmodifizierung
  • Faserverbundtechnik
  • Kunststofftechnik
  • Simulation
  • Prozessregelstrategien
  • Energieeffizienz
  • Reinraumtechnik

 

Kontakt

Hochschule Rosenheim - Lehrstuhl für Kunststofftechnik
Hochschulstraße 1
83024 Rosenheim
Deutschland
 
Prof. Dr.-Ing. Peter Karlinger
Studiengang Kunststofftechnik
Tel.: +49 (0)8031 / 805-2631
Fax: +49 (0)8031 / 805-2603
 
Homepage:
www.fh-rosenheim.de