Projektphase 3, KOSiNeK (ab 2016): Bayern/D/Europa

Kombinierte Optimierung, Simulation und Netzanalyse des elektrischen Energiesystems Deutschlands im europäischen Kontext  

Die Energiewende ist mit Chancen, aber auch mit beträchtlichen Risiken verbunden. Energiesystemanalysen können zum besseren Verständnis des Zusammenwirkens einzelner technologischer Bausteine, deren Kosten sowie zu den Auswirkungen auf die Umwelt und damit zum Gelingen der Energiewende beitragen. Durch eine Initiative des bei der Bayern Innovativ GmbH angesiedelten Clusters Energietechnik wurde für Bayern in einer Projektphase 1 mit Mitteln aus der Wirtschaft in nur zwei Jahren eine Energiesystemanalyse aufgebaut. Die Systemgrenze Bayern aus Phase 1 wurde in einer Phase 2 – finanziert durch das Bayerische Wirtschaftsministerium – in ebenfalls 2 Jahren auf Deutschland erweitert.

Im Oktober 2016 startete die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanzierte Projektphase 3 unter dem Titel KOSiNeK. Ziel des auf drei Jahre angelegten Projekts ist die Weiterentwicklung der Systemanalyse, um sie auf Europa anzuwenden.