Erneuerbare Energien

  • WiSTI - Das FfE-Windszenario-Tool
    Für Netztreiber ist es erforderlich die zukünftige Entwicklung der Erneuerbaren Energien räumlich möglichst genau zu lokalisieren. Dies ermöglicht eine frühzeitige und vorausschauende Planung des Netzausbaus. Das FfE‐Winszenario‐Tool WiSTl ermöglicht anlagenscharfe Ausbauszenarien für Windkraftanlagen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Flächeneignung, potenziellem Ertrag und dem Repoweringpotenzial bestehender Windparks.
  • Polysilizium - Der Rohstoff für rund 90% aller Solar Systeme
    Der Boom der Solarindustrie zeichnete sich seit Beginn des neuen Jahrtausends ab und hat seit etwa 2005 eine zeitweise schwindelerregende Geschwindigkeit erreicht. Deutlich zweistellige jährliche Wachstumsraten, zunächst noch getrieben durch (teils auch zu hohe) finanzielle Förderung, später weltweit angetrieben durch die erreichten günstigen Gestehungskosten von Solarstrom zeichnen den Markt aus.
  • Die Stromerzeugung aus Wasserkraft in Deutschland – robust, zuverlässig und technisch ausgereift
    Die Wasserkraft ist eine flexible, robuste, abgasfreie und seit über einem Jahrhundert bewährte Technik. An den richtigen Stellen, ob dezentral mit kleiner Leistung oder groß im hohen zweistelligen MW-Bereich errichtet, sind Laufwasserkraftwerke ein unverzichtbarer Bestandteil in der deutschen Stromversorgung.
  • Windenergie-Nutzung in Deutschland
    Die Nutzung der Windenergie zur Stromerzeugung in unserem Land schreitet weiter voran. Ende 2015 waren On-Shore Wind-Energie-Anlagen (WEAs) mit einer Leitung von ca. 42 GW am Netz. Sie erzeugten etwa 80 TWh Strom. Die installierte Leistung der Off-Shore Anlagen betrug gut 3 GW.
  • Erdwärme - wie und wo sie entsteht und wie sie genutzt werden kann
    Die Erde besteht aus einem flüssigen Kern mit einer über die Jahrmillionen seit ihrer Entstehung gewachsenen festen Erdkruste. Erdwärme in dem Umfang, der eine Ausbeutung mit heute verfügbaren technischen Mitteln erlaubt, wird mittels Konvektion und Wärmeleitung in die Nähe der Erdoberfläche transportiert.
  • Perowskit-Halbleiter erobern die (Dünnschicht-)Photovoltaik
    Perowskit-Solarzellen gehören zur neuesten Technologielinie in der Photovoltaik (PV), und hier speziell zur Dünnschicht-PV mit aktiven Schichtdicken von wenigen hundert Nanometern. Innerhalb von fünf Jahren hat die Perowskit-PV sehr überzeugenden Wirkungsgrade von inzwischen über 20% im Labor erreicht.
  • Photovoltaik Applikationen
    Die PV Zelle für eine technische Anwendung wurde vor erst 60 Jahren entwickelt und hat seitdem eine rasante Entwicklung genommen. Mit der Photovoltaik wurde ein neues Wirkprinzip in die Energieerzeugung eingeführt.
  • Solarenergie - Motor der Energiewende
    Vergleicht man die unterschiedlichen Erneuerbaren Energien, hebt sich die Solarenergie deutlich hervor: Der wichtigste Punkte ist das große Ausbaupotenzial der Photovoltaik. Anlagen zur Erzeugung von Sonnenstrom können an jedem Ort der Welt installiert und betrieben werden. Der zweite Punkt: Dezentral und verbrauchernah erzeugte Energie entlastet die Netze und Komponenten und reduziert damit die Kosten für den Ausbau der Infrastruktur.
  • Solarthermische Kraftwerke werden für die Energiewende keinen Beitrag leisten
    Kraftwerke, in denen die Sonneneinstrahlung zur Stromerzeugung genutzt wird, gibt es seit Jahrzehnten. Der Autor gehörte in den 1980er Jahren einer Arbeitsgruppe an, die im Auftrag des Forschungsministeriums beurteilen sollte, ob die Bundesrepublik ihr Engagement an den Entwicklungsarbeiten im Solarthermie-Testfeld im südspanischen Almeria verlängern soll – das „ja“ fiel einstimmig aus. Es war bereichernd, sich ausgehend vom den damaligen Erkenntnissen auf den neuesten Stand zu „googeln“.
  • Wird Bioenergie in Deutschland stiefmütterlich behandelt?
    Das Stoffspektrum ist vielfältig, aus dem sich feste Biomasse zusammensetzt bzw aus dem Biogas erzeugt wird; dazu gehören Produkte aus den Wäldern (Restholz), aus der Landwirtschaft (Ackerpflanzen), aus dem Garten (Grünschnitt), der Tierhaltung (Gülle), aus den Haushalten (organische Abfälle) genauso wie Nebenprodukte aus der produzierenden Wirtschaft.
  • Das Bio-Energie-Zentrum (BEZ) der infra fürth gmbh
    Betrieb einer Biogasanlage mit Gasaufbereitung.