Energiespeicher

  • Akkumulatoren für die Speicherung von Strom
    Im technischen Sprachgebrauch unterscheiden sich Akkumulatoren (Akkus) von Batterien für die Speicherung von elektrischem Strom; Akkus sind wiederaufladbar, Batterien nicht.
  • Zink-Nickel-Akkus
    Lithium-Ionen-Akkus dominieren heute den Stromspeicher-Markt. F&E Aktivitäten in den vergangenen Jahren haben die Leistungs- und Energiedichte, die Zyklen-Festigkeit und die Sicherheit dieser Akkus deutlich verbessert. Allerdings regen spektakuläre Brände, teure Bestandteile wie Lithium und Kobalt, die wohl kaum noch entscheidend zu steigernde Energiedichte sowie Fragen der Rezyklierbarkeit die Suche nach noch besseren Speichern an.
  • Solar Wasserstoff Bayern - für dieses Projekt wurde von 1987 bis 1999 viel Geld ausgegeben - ein Rückblick
    Ziel war für eine spätere Wasserstoffwirtschaft die großtechnische Erprobung wichtiger Systemkomponenten und deren technologischen Verknüpfung. Umgesetzt wurde das Vorhaben am Standort Neunburg vorm Wald in der Oberpfalz.
  • Redox-Flow-Batterien: Technische und ökonomische Untersuchungen
    Internationale Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an Redox-Flow-Systemen haben Pilotanlagen mit Leistungen im kW- und MW-Bereich hervorgebracht. Demnach eignen sich Redox-Flow-Batterien sehr gut als stationäre Speichersysteme zur Zwischenspeicherung von fluktuierenden erneuerbaren Stromquellen
  • Power2Gas – Hype oder Schlüssel zur Energiewende?
    Die folgende Kurzzusammenfassung basiert auf der gleichnamigen Veröffentlichung in der et ‐ Energiewirtschaftliche Tagesfragen, weitere Informationen zu dem Thema Power2Gas finden Sie unter: https://www.ffe.de/publikationen/veroeffentlichungen/522‐power2gas‐hype‐oder‐schluesselzur‐energiewende