Jack Wolfskin in Händen von Hedgefond-Gläubiger

Nach Wolfsburger Allgemeine: "Hedgefonds übernehmen Jack Wolfskin" 06.07.2017

Jack Wolfskins bisheriger Besitzer Blackstone gibt das Unternehmen an seine Gläubiger ab. Dabei handelt es sich um verschiedene Hedgefonds, die dem Unternehmen Kredite gegeben haben. Diese erlassen dem Unternehmen einen Teil der Schulden und auch die Rückzahlung ist erst 2022 fällig. Nach der Expansion ins Ausland entstanden hohe Schulden, die durch fehlende Erfolge nicht beglichen werden konnten. Durch die Reduzierung der Verbindlichkeiten und neuen Darlehen könne sich das Unternehmen restrukturieren und weiterentwickeln.

weiter lesen