Second Life in Franken

Die Nürnberger N-Ergie Regenerativ GmbH wird in den nächsten Monaten einen Batteriespeicher aus gebrauchten Elektrofahrzeug-Akkus errichten.
nach Quelle: E&M Powernews, 3. Februar 2017

Mit der Anlage im fränkischen Wendelstein, etwa 10 Kilometer südlich von Nürnberg, will N-Ergie Regelleistung vermarkten. Die Insgesamt 100 Batteriemodule, die in zwei Containern untergebracht sein werden, werden 500 kW an maximaler Einspeise- und Ausspeiseleistung bereitstellen.

Die Integration kompletter Batterien aus Elektrofahrzeugen in die bereits bestehende Sicherheitshülle zu einer stationären Einheit sei technisches Neuland, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Projektpartner. Der Technologiekonzern Areva hat dafür das technische Konzept sowie die Steuerung der Ein- und Ausspeisung entwickelt. Eingebunden wird die Anlage in das 20-kV-Netz der Gemeindewerke Wendelstein.

Bürgermeister Werner Langhans ist stolz über das innovative Projekt und vor allem darüber, dass die Investition aus Mitteln erfolgt, die Bürgerinnen und Bürger über die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH bereitstellen. 

Fritz Wilhelm

Weitere Informationen:
www.gemeindewerke-wendelstein.de/Gemeindewerke/GWW-Buergerkraftwerk-GmbH