Cluster-Treff

Schrauben als Verbindungstechnik für moderne Werkstoffe in der Mobilität

06. März 2013, Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG, Forchtenberg

 

Bildnachweis: Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG   

Effizienz ist das beherrschende Thema in allen Bereichen der Mobilität. Dabei müssen alle Bereiche einer Prozesskette in Betracht gezogen werden. Oftmals entstehen durch Optimierung in Konstruktion und Werkstoffauswahl dann jedoch neue Schnittstellen in den Produkten. Dieser Umstand zeichnet dafür verantwortlich, dass der Verbindungstechnik gerade in den mobilen Branchen Luftfahrt und Schienentechnik eine immer größere Rolle zukommt. Moderne Bauweisen bestehen nicht mehr aus monolithischen Stahlkonstruktionen, sondern aus dem intelligenten Einsatz anwendungsoptimierter Werkstoffe an der richtigen Stelle im Produkt. Dieser oft mit dem Begriff Multi-Material-Design beschriebene Ansatz erfordert im Hinblick auf Effizienz natürlich wirtschaftliche und zuverlässige Verbindungsmöglichkeiten. Gerade in Bezug auf die Modularisierung und eine damit zu erreichende Reparaturfähigkeit, ist das Schrauben dabei eine vorteilhafte Technologie. Dabei bringt auch das Schrauben selbst Innovationspotential im Hinblick auf Werkstoffe und Prozesse mit sich. So wurden beispielsweise in den letzten Jahren selbstfurchende Schrauben für die Verbindung von Magnesiumbauteilen, oder automatisierte Direktverschraubungsverfahren für moderne Kunststoffe entwickelt. Für die modernen Leichtbauwerkstoffe, wie hochgefüllte Kunststoffe oder Carbonfaserverbundwerkstoffe stehen ebenfalls bereits geeignete Schraubtechnologien zur Verfügung, oder befinden sich in Entwicklung.

Mit dem Cluster-Treff "Schrauben als Verbindungstechnik für moderne Werkstoffe in der Mobilität“ bietet der Cluster Neue Werkstoffe eine Plattform, um Anwender und Experten zusammen zu führen. Das Programm gibt Einblicke in alle Bereiche der Prozesskette, von Direktverschraubungen, über Anforderungen und Lösungen im Schienenfahrzeugbau und der Luftfahrt, bis hin zur Automatisierung des Prozesses. Experten aus all diesen Bereichen machen die Technologie transparent und ein Einblick in die Fertigung zahlloser Varianten von Schrauben bei der Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG, rundet das Programm ab.

Der Cluster-Treff findet in Kooperation mit dem Carbon Composites e.V. statt.

 

 

 

 

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
30.09.2014, Universität Bayreuth
IP Management als strategischer Faktor für Unternehmen
Fachtagung
07.-09.10.2014, Düsseldorf
Composites Europe 2014
Gemeinschaftsbeteiligung Cluster Neue Werkstoffe
14.-16.10.2014, Wolfsburg
IZB 2014
Gemeinschaftsbeteiligung Cluster Automotive - Clusterland Oberösterreich
21.-23.10.2014, Messe München
MATERIALICA/eCarTec 2014
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ