Kooperationsforum

Energieeffiziente Architektur

15. Februar 2016, Haus der Architektur, München


 

 

Bildnachweis: fotolia/alphaspirit_8 

Es haben sich bereits über 100 Teilnehmer angemeldet, u.a. von:
A + P Architekten, Abfallwirtschaftsbetrieb München, Architekten BDA, Architekturbüro Huth, Architekturbüro Kratz, Architekturbüro Labonte Ludwig, Architekturbüro Mattner, Architekturbüro Meier, Architekturbüro Müller, Architekturbüro Schwarz, Architektur-Werk-Stadt GbR, asset GmbH, atelier a3, ATP sustain GmbH, BPR Dr. Schäpertöns & Partner, Fraunhofer-Zentrum Bautechnik, Giesemann Architekten, HAMA-Alu + Holzbauwerk GmbH, Hans Maier GmbH & Co. KG, Heidelberger BetonGebiet München, Heinrich Nabholz KG, Hilpert + Kretschy Architekten, Hochschule für Technik Leipzig, Hochschule München, Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Illig Bauer + Assozierte GmbH, impleaPlus GmbH, INOVIS Ingenieure GmbH, Josef & Thomas BauerIngenieurbüro GmbH, Karl Bachl GmbH & Co KG, Kaspar Röckelein KGBaustoffwerke, Koa Kaiotto Architekten, Kolb Architekturbüro, Krug GrossmannArchitekten GmbH, Lichtblau Architekten, M.A.T.R.I.X. Beratungen, Max Aicher Umwelt GmbH, Rehau AG + Co, Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG, Staatliches Bauamt Kempten, STOLZ Architekten, Team für Technik GmbH, Technische Hochschule Nürnberg Fakultät für Architektur, Technische Universität München LS für Gebäudetechnologie undklimagerechtes Bauen, Thomas Metzner Architekturbüro, Trox GmbH, Universität Innsbruck Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur, Wacker Chemie AG, WBG Nürnberg GmbH, Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG)

Angesichts der klimapolitischen Vorgaben der Bundesregierung ist die Energieeffizienz eine der wichtigsten zukünftigen Herausforderungen in der Architektur. Voraussetzung für ein energieeffizientes Gebäude ist eine integrale Planung. Aufgrund der hohen Komplexität von Produkten und Technologien im Bau- und Energiebereich sowie aufgrund immer differenzierterer Normen und Gesetze ist regelmäßig eine frühzeitige und interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachleute erforderlich. Hierbei kommt den Architekten und Ingenieuren eine wichtige Rolle zu, da sie von Beginn an bei der Entwicklung neuer Projekte eingebunden sind. Durch ein gut geplantes Zusammenspiel von Gebäudehülle und -technik sowie durch die Nutzung erneuerbarer Energien können hochwertige Gebäude entstehen, die ökologischen und ökonomischen Anforderungen genügen und zugleich hohe architektonische Ansprüche erfüllen.

Im Rahmen des Forums stellen hochrangige Experten zahlreiche Beispiele für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen vor, nicht nur am Einzelgebäude, sondern auch eingebunden in zukunftsweisende städtebauliche Konzepte.

Hierzu liegen bereits Zusagen von Prof. Dietmar Eberle, Prof. Muck Petzet, Martin Kornacher, Sigismund Mühlbauer und als Ehrengast Prof. Dr. Franz Josef Radermacher vor.

Das Forum "Energieeffiziente Architektur" wird vom Cluster Energietechnik in enger Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer konzipiert und organisiert. Es soll entscheidende Informationen und Anstöße für neue Projekte zwischen Wissenschaft, Unternehmen und potenziellen Auftraggebern geben.

Diese Veranstaltungen könnten für Sie von Interesse sein:
21.09.2016, Energie Campus Nürnberg
Bauwerkintegrierte Photovoltaik
Workshop
05./06.10.2016, NOVUM Business Center, Würzburg
SMART HOME | SMART LIVING
Kongress