PiMON GmbH

Die PiMON GmbH entwickelt eine Pipeline-Überwachung, die Vorfälle in Echtzeit erkennt und ortet.

Profil

Die PiMON GmbH entwickelt eine glasfaserbasierte Überwachungstechnologie, die verschiedenste Ereignisse entlang einer Pipeline in Echtzeit erkennen und präzise lokalisieren soll. Gefährliche Ereignisse (z.B. Leck, Bauarbeiten, Sabotageakt) lösen automatisch Alarm aus und Servicepersonal wird zum Ort des Geschehens entsandt. Dank der schnellen Reaktion des Systems werden Schäden verhindert oder minimiert.

Die Technologie kann für längliche Strukturen jeder Art angepasst werden.

Technologien / Forschung

  • Glasfaserbasierte Sensorik
  • Optische Zeitbereichsreflektometrie (OTDR)
  • Optische Frequenzbereichsreflektometrie (OFDR)
  • Analysesoftware / Mustererkennung
  • Pipeline-Überwachung / Pipeline Monitoring
  • Bauwerksüberwachung

Produkte / Dienstleistungen

  • Pipeline-Überwachungstechnologie
  • Überwachungstechnologie für längliche Strukturen / Bauwerke
  • Überwachungstechnologie für Glasfaserleitungen

Kooperationsmöglichkeiten

Die PiMON GmbH sucht Partner, die an einer Testinstallation der Pipeline-Überwachungstechnologie interessiert sind. Dies können z.B. Planungsbüros, Pipelinebetreiber oder Pipelineausrüster sein. Vorteilhaft für den Kooperationspartner ist es, dass die noch in der Entwicklungsphase befindliche Technik genau auf seine Anforderungen hin angepasst werden kann.

Info

Die PiMON GmbH verfügt über patentiertes Know-how in der Nutzung von Glasfasern als Sensoren, das bereits bei der Überwachung reiner Glasfaserdatenleitungen zum Einsatz kommt. Ziel des Start-up's ist es, diese Expertise auch für die Überwachung von Pipelines und anderen Strukturen bzw. Bauwerken nutzbar zu machen. Eine glasfaserbasierte Überwachung hat deutliche Vorteile gegenüber traditionellen Überwachungsmethoden: Potentiell gefährliche Vorfälle (z.B. Bauarbeiten, Leckagen, Sabotage, Diebstahl, etc.) werden in Echtzeit erkannt und präzise lokalisiert, wobei Kosten und Fehlalarmrate äußerst gering sind, da der Betrieb weitgehend automatisiert erfolgt.

Ein wesentlicher Schritt bei der weiteren Entwicklung ist es, die Auswertungssoftware an die Eigenheiten des jeweiligen Einsatzbereichs anzupassen. Daher ist das Unternehmen an Partnern interessiert, die Testinstallationen ermöglichen.

 

Kontakt

PiMON GmbH
Denisstr. 1b
80335 München
Deutschland
 
Claus-Georg Müller
Geschäftsführer
Tel.: + 49 89 244192200
Fax: + 49 89 244192230
 
Homepage:
www.pi-mon.com