Technische Universität München; Lehrstuhl für Physik

Profil

Das Deparment für Physik E19 der Technischen Universität München weist einen Forschungsschwerpunkt in Grenzflächenphysik und Elektrochemie sowie im Bereich der Energieumwandlung in Hoch-, Mittel- und Niedertemperaturbrennstoffzellen auf.

Forschungsschwerpunkte sind u.a.:

  • Struktur-Reaktivitätsbeziehungen an verschiedenen Katalysator/Trägermaterialien für brennstoffzellenrelevante Reaktionen wie etwa Wasserstoff-, Methanol-, Ethanoloxidation und Sauerstoffreduktion sowie
  • Optimierung von SOFCs.

Weitere Informationen unter:
http://www.physik.tu-muenchen.de/lehrstuehle/E19/

Technologien / Forschung

  • Energieumwandlung
  • Neue Materialien für Energiesysteme
  • Niedertemperatur-Brennstoffzelle: PEMFC, Direktalkohol-Brennstoffzelle (DAFC)
  • Mitteltemperatur-Brennstoffzelle:
    Neue Elektrolytmaterialien
  • Festoxid-Brennstoffzelle und Reformationsprozesse
  • Grenzfläche fest/flüssig

Produkte / Dienstleistungen

  • Gutachten, Berechnungen, Messungen und Prüfungen sowie Mitwirken bei Planungen
  • Gutachten und Studien zu Energieumwandlungssysteme, insbesondere Brennstoffzellensysteme
  • Gutachten zu technischen Fragen bei Patenstreitigkeiten und andere Rechtsgutachten  
  • Messungen an Brennstoffzellenkomponenten und Brennstoffzellenstacks
  • Erstellung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Charakterisierung von Membranmaterialien bzgl. Leitfähigkeit und Permeabilität
  • Charakterisierung technischer Elektrokatalysatoren
  • Berechnungen von Kenndaten, Erstellung von Lastenheften

Kooperationsmöglichkeiten

Kooperationsthemen:

  • Optimierung von Brennstoffzellen und Komponenten insbesondere im Bereich der PEMFC, DMFC;
  • neuartige Katalysator/Substratmaterialien;
  • neuartige Ionenleiter für SOFC.

Kooperationspartner:

  • Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE-Bayern),
  • DLR Institut für Technische Thermodynamik, Stuttgart;
  • Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung (ZSW);
  • Deutsche Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen Chemische Technik und
  • Biotechnologie e.V. (DECHEMA);

Info

  • Energieumwandlung: Analyse von Energieumwandlungssystemen;
  • Niedertemperatur-Brennstoffzellen: PEM-Brennstoffzelle und Entwicklung von Komponenten, Direkt-Alkohol-Brennstoffzellen (DAFC); Mitteltemperatur-Brennstoffzellen;
  • Hochtemperatur-Brennstoffzellen: Festoxid-Brennstoffzellen, elektrokatalytische Prozesse beim Umsatz  fossiler und biogener Brennstoffe wie etwa hochkohlenstoffhaltiger Brennstoffe, Alkohole, Biogas;
  • Neue Materialien: Optimierte Ionenleiter (beispielsweise CGO); Neuartige Katalysatoren (beispielsweise nicht-Platinbasierte Katalysatoren für die Wasserstoffoxidationsreaktion); Grenzfläche fest/flüssig: Mesoskopisch strukturierte Oberflächen und Reaktivität; Elektrokatalyse für Brennstoffzellen und Elektrolyseuren; Grenzflächenspektroskopie; Photostrom an Halbleiteroberflächen.


    Weitere Informationen unter:
    http://www.physik.tu-muenchen.de/lehrstuehle/E19/

 

 

Kontakt

Technische Universität München; Lehrstuhl für Physik
James-Franck-Str. 1
85749 Garching
 
Prof. Dr. Ulrich Stimming
Ordinarius
Tel.: +49 89-289-125-31
Fax: +49 89-289-125-30
 
Homepage:
www.physik.tu-muenchen.de