Mehrlagige Abstandstextilien: Alleskönner in Gebäudehüllen und Wandelementen

Forschungsprojekt "3dTEX" des DITF
Nach ditf: "Textile Leichtbauelemente "3DTEX", 2. August 2017

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) haben gemeinsam mit dem Frankfurter Forschungsinstitut der Frankfurt University of Applied Sciences(FFin) das Forschungsprojekt 3dTEX durchgeführt. Im Rahmen des Projektes lag der Fokus auf neuartigen Ansätzen für ausgeschäumte Textilkonstruktionen als Alternative zu gängigen einschaligen Leichtwandelementen wie Sandwichpaneelen und zu additiv gefertigten mehrschaligen Holzständerkonstruktionen. So wurde ein Konstruktionskonzept auf Basis von Abstandsgewirken für eine mehrlagige textile Gebäudehülle aus Leichtbauwandelementen entwickelt. Das Leichtbauwandelement ist aus einem dreischichtigen Abstandsgewebe aufgebaut: Die untere Abstandslage fungiert ausgeschäumt fungiert als Trag- und Dämmelement, während die zweite ungeschäumte Lage als textile Hinterlüftungsebene dient, die vor Nässe und UV-Strahlung schützt. Im Leichtbauverbund tragen die Fasern die Zugkräfte und der Schaum die Druckkräfte. Eine materialhomogene Auswahl der Faser- und Schaumstoffe macht diesen Baustoff zudem leicht recycelbar. Die Leichtbauelemente sind insbesondere für temporäre Gebäude geeignet.

weiter lesen