Bayern Innovativ wird noch schlagkräftiger

Dr. Rainer Seßner ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung
nach Quelle: Bayern Innovativ GmbH, 4. April 2016

 „Mit Dr. Seßner ist es uns gelungen, einen ausgewiesenen Experten für Innovationen und neue Technologien als Geschäftsführer zu gewinnen. Dadurch wird unsere Gesellschaft für den Technologietransfer noch schlagkräftiger.“   Bayern Innovativ sei für die Zukunft gut gerüstet, so Pschierer weiter. „Gemeinsam wollen wir Bayern Innovativ als einen wesentlichen Baustein der bayerischen Technologiepolitik für die künftigen Aufgaben neu aufstellen. Die Gesellschaft wird sich künftig auf die Bereiche Automotive, Neue Materialien und Energie konzentrieren. Wir werden auch das Portfolio von Bayern Innovativ als Ideenschmiede für innovative Angebote im Bereich Technologietransfer ausbauen.“


v.l.n.r.: Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär und Aufsichtsrats-
vorsitzender der Bayern Innovativ GmbH, Franz Josef Pschierer,
neuer Geschäftsführer Dr. Rainer Seßner,
derzeitiger Geschäftsführer Dr. Markus Eder

Dr. Seßner war zuletzt als Vice President Technology and Innovation mit dem Aufbau und der Führung der strategischen Teilkonzernbereiche Technologie- und Innovations­management, IP-Management, Projektmanagement und Entwicklungskoordination bei LEONI Kabel Holding GmbH, Roth bei Nürnberg, betraut.

Er folgt dem derzeitigen Geschäftsführer Dr. Markus Eder, der seit Oktober 2014 das Unternehmen geführt hat und bis Ende April noch im Amt bleiben wird, um eine reibungs­lose Übergabe zu gewährleisten. Eder: „Erfolgreiche Innovationsförderung setzt voraus, dass sich auch Bayern Innovativ selbst immer wieder erneuert. Deshalb habe ich, gemeinsam mit dem Zuwendungsgeber und Gesellschafter, einen Erneuerungsprozess der Gesellschaft zur „Bayern Innovativ 2.0“ auf den Weg gebracht. Gleichzeitig wurde nach einer erfahrenen Persönlichkeit aus dem Bereich Forschung und Entwicklung für die Neuaufstellung der Geschäftsführung gesucht. Nachdem mit Dr. Rainer Seßner eine hervorragende Besetzung dieser Position mit langjähriger Erfahrung aus Führungs­positionen im Technologie- und Innovationsmanagement innovativer Unternehmen gelungen ist, werde ich mein Amt niederlegen und in den Staatsdienst zurückkehren. Ich wünsche Herrn Seßner eine glückliche Hand auf dem weiteren Weg der Neuausrichtung der Gesellschaft“.

Dr. Rainer Seßner studierte Mathematik und Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte im Bereich Optik, Information und Photonik. Seine berufliche Laufbahn begann er in der Forschung und Entwicklung der Firma Rodenstock GmbH in München. Als Senior Manager und Mitglied des Führungskreises leitete er dort zuletzt die Bereiche Optoelektronik und Messtechnik. In dieser Funktion entwickelte er mit seinen Mitarbeitern unter anderem Innovationen für neue Geschäftsfelder.

Nach einem Wechsel zu Carl Zeiss verantwortete der gebürtige Franke als leitender Angestellter die Technologie- und Prozessentwicklung in den Fachbereichen Material­entwicklung, Optikfertigung und Beschichtung mit Entwicklungsteams in Aalen, Deutschland und Lonsdale, Australien. In dieser Funktion baute er auch eine forschungs­nahe Vorentwicklung auf und initiierte eine Industry on Campus-Professur im Rahmen der Exzellenzinitiative an der Universität Tübingen.

Seßner: „Wir werden Bayern Innovativ mit neuen Dienstleistungen inhaltlich weiter­entwickeln und ein Ecosystem aufbauen, das Wirtschaftsunternehmen, die Wissenschaft und die Technologie- und Innovationspolitik des Freistaats rund um das Thema Innovation und Technologietransfer eng miteinander verbindet und einen konkreten Nutzen für alle Beteiligten generiert. Zudem werde ich das von Dr. Eder erfolgreich initiierte Projekt „Bayern Innovativ 2.0“ fortführen, um eine vorbildliche und zukunftsorientierte Unternehmensstruktur zu etablieren, die wandlungsfähig ist und flexibel auf Veränderungen, neue Anforderungen und Bedürfnisse von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik reagieren kann.“

 

Hintergrundinformationen

Die Bayern Innovativ GmbH, zu der auch der Cluster Energietechnik gehört, wurde im Jahr 1995 im Rahmen der „Offensive Zukunft Bayern“ der Bayerischen Staatsregierung mit Sitz in Nürnberg gegründet. Die Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer realisiert einen branchen- und technologieoffenen Austausch, um insbesondere die Innovationsdynamik kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) zu erhöhen. Als Innovationsmoderator verbindet Bayern Innovativ potenzielle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft auf allen Stufen der Wertschöpfungskette.

Die Bayern Innovativ GmbH beschäftigt derzeit rund 130 Mitarbeiter bei einem Umsatz von über 15 Millionen Euro.

 Weitere Informationen:
www.bayern-innovativ.de/presse/pressemitteilungen/