Neuer Wettbewerb für bayerische Start-ups

Bis 31. August 2016 können sich Jungunternehmer mit innovativen Lösungen aus dem Energiebereich bewerben.
Nach Quelle: StMWi und BayStartUp, 4. Juli 2016

 Logo: ZD.B/BayStartUp

 

 

Der Wettbewerb „Energie Start-up Bayern 2016“ ist eine gemeinsame und erstmalige Initiative, bestehend aus: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie, Medien und Technologie, BayStartUp, ZD.B | Zentrum Digitalisierung Bayern, Bayern Innovativ, Bayernwerk AG, Verbund AG  und Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW).

Gesucht werden innovative Lösungen aus den Bereichen:

  • Energieerzeugung, Energiespeicherung, Energieverbrauch, Energieverteilung (Solar, Wind, Power-to-Gas, Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft, Demand Side Management)
  • Digitalisierung & Internet der Dinge (Smart Grid, Smart Building, M2M, Home Automation, Energie Apps etc.)
  • E-Mobilität (Elektrofahrzeuge, Ladeinfrastruktur, IT-Systeme)
  • Energievertrieb
  • Energieeffizienz (B2C und B2B)
  • Energielösungen für den urbanen und ländlichen Einsatz

Der Wettbewerb findet in einem mehrstufigen Verfahren statt. Zunächst können erfolgversprechende Start-ups sich und ihre Geschäftsidee einer Expertenjury vorstellen. Aus diesem Teilnehmerfeld werden drei Finalisten ausgewählt, die sich am 20. Oktober 2016 im Rahmen des 10. Bayerischen Energiepreises in Nürnberg erneut präsentieren dürfen. Über die endgültige Platzierung entscheidet ein Publikumsvoting. Insgesamt wird ein Preisgeld von 5.000 Euro vergeben.

„Die Teilnahme lohnt sich in jedem Fall. Selbst die Start-ups, die am Ende nicht zu den Gewinnern zählen, profitieren vom Austausch mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Ziel des Wettbewerbs ist auch die stärkere Vernetzung der Energiewirtschaft. Innovative Ansätze und effektive Netzwerke sind ein wichtiger Baustein für den Erfolg“, so Bayerns Wirtschafts- und Energiestaatssekretär Franz Josef Pschierer, der die Preisverleihung vornehmen wird.

Die Jury besteht aus Experten aller Partner sowie der Technischen Universität München, Forschungsstelle für Energiewirtschaft, Friedrich-Alexander Universität Erlangen und Hochschule München. Weiterhin zählen sich erfahrene Juroren aus dem BayStartUp Jurorenpool, Business Angels mit Fach Know-how und Vertreter von Bayern Kapital zur Jury.


Bewerbungen sind ab sofort möglich.
Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2016.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie unter folgendem Link: www.energie-startup.bayern.