FutureTEX: Textilfabrik der Zukunft

nach Quelle: www.pressebox.de, "Auf dem Weg zur Textilfabrik der Zukunft", 31. Januar 2017

Das Projekt futureTEX verfolgt das Ziel, die Spitzenposition im Bereich der Technischen Textilien bis 2025 zu festigen und Deutschlands als Weltmarktführer im Textilmaschinenbau zu etablieren. Bei der siebten Beiratssitzung wurden die Arbeitsstände der vier Basisvorhaben Smart Factory, Open Innovation, Mass Customization und Arbeitswelt 4.0 vorgestellt. Des Weiteren wurden weitere vier Umsetzungsvorhaben gestartet. Das Vorhaben CONTEX behandelt Bemessungsverfahren für kraftflussgerechte, textile Bewehrungen für schalenförmige Verbundstrukturen aus kunststoffgebundenen und mineralischen Matrizes. Biogene Heavy Tows soll eine industrietaugliche Prozesskette zum nachhaltigen Einsatz von Hanfbastrinde in textilen Leichtbauprodukten entwickeln. Thema des TexPCB Vorhabens sind Nachwachsende Rohstoffe für die Entwicklung flexibler, vliesbasierter Leiterplatten. Ziel des MTFZ Vorhabens ist die Entwicklung einer Modellierungsmethode für stufenübergreifendes Prozesswissen zum kundenintegrierten, flexiblen Konfigurieren von Produkten in der Textilfabrik der Zukunft.
 „Wichtige Erkenntnisse zum Reifegrad der Textilindustrie für die Industrie 4.0 wurden bereits in den Basisvorhaben von futureTEX gewonnen. Diese branchenspezifischen Bedarfe zu Digitalisierungslösungen sind vor allem durch die Eigenschaften der neuen Anwendungsfelder des Textilmaterials und die Besonderheiten der textilen Wertschöpfungskette begründet,“ resümiert Andreas Berthel, geschäftsführender Direktor des Sächsischen Textilforschungsinstituts und Konsortialführer des Projektes futureTEX.

weiter lesen