Millionen-Geschäft in Asien für Sonnen

Der Batteriehersteller aus Wildpoldsried im Allgäu wird in den nächsten 24 Monaten 10 000 Speicher auf die Philippinen und nach Malaysia liefern.
nach Quelle: E&M PowerNews, 03. November 2017


Bildquelle: Fotolia©djama

Für die beiden Märkte in Asien hat Sonnen-Geschäftsführer Philipp Schröder eine niedrigpreisige Batterie-Version angekündigt. Somit werde auch einem durchschnittlichen Haushalt auf den Philippinen und in Malaysia eine unabhängige Stromversorgung ermöglicht.
 Partner in diesem Geschäft, das ein finanzielles Volumen von rund 90 Mio. australischen Dollar (knapp 60 Mio. Euro) hat, ist Natural Solar, der nach Angaben von Sonnen größte australische PV- und Speicherinstallateur.
„Die Sonnen Batterie compact wird die meisten anderen Speichersysteme, wie die Tesla Powerwall, im Preis schlagen und ab Ende März 2018 in beiden Ländern verfügbar sein“, verspricht Schröder. Daneben wollen die Allgäuer auch noch die für den US-Markt konzipierte und dort gefertigte Sonnen Batterie Eco anbieten.
Um das Potenzial in den Zielländern zu verdeutlichen, verweist Sonnen auf das Wachstum der heimischen Solarstrommärkte zwischen 200 und 300 Prozent in den vergangenen zwei Jahren. Mehr und mehr Nachfrage nach einer sicheren Stromversorgung mit Photovoltaik und Speichern komme nun von einer zunehmenden Ober- und Mittelschicht. Allein auf den Philippinen schätzen die Partner das Potenzial für dezentrale Versorgungslösungen auf mehr als 1 Mio. Haushalte.
Chris Williams, Gründer und CEO von Natural Solar will in den nächsten fünf Jahren insgesamt 100 000 Systeme auf die Philippinen und nach Malaysia liefern.
Sonnen hat eine eigene Niederlassung und arbeitet seit Mitte 2017 mit Natural Solar zusammen. 
 
Autor: Fritz Wilhelm