Hochschule Niederrhein: Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte

nach Quelle: www.idw-online.de, "Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte", 17. Februar 2017

Prof. Dr. Anne Schwarz-Pfeiffer von der Hochschule Niederrhein arbeitet an der Entwicklung faserbasierter elektrochemischer Transistoren für ein textiles Gewebe. Mittels einer elektrischen Textilstruktur soll der Herzmuskel gezielt stimuliert werden und ein insuffizientes Herz unterstützen. Die Forscherin hat jetzt den Zuschlag von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bekommen und erhält damit Drittmittel in Höhe von 23.400 Euro für zwölf Monate. An dieser Projektakademie Medizintechnik mit dem Thema „Filamentbasierte Transistorenmatrix für medizinische Hybridsysteme“ arbeiten 21 Professorinnen und Professoren von 17 Fachhochschulen. Beim Forschungsprojekt der Mönchengladbacherin werden elektrisch-leitfähige Fäden mit einem leitfähigen Polymer beschichtet und in Kett- und Schussrichtung, in einem textilen Gewebe verarbeitet. Am Kreuzungspunkt werden Halbleitermaterialien punktförmig aufgetragen, so dass ein elektrochemischer Transistor und somit ein Transistorknoten entsteht. 

weiter lesen