ITCF beteiligt sich an Forschungsprojekt LIBRE

nach Quelle: Presseinfo ITCF, "Kompositwerkstoffe aus erneuerbaren Biomaterialien", 25. Januar 2017

Das ITCF Denkendorf ist Bestandteil eines Forschungsprojekts namens LIBRE, das sich mit der Entwicklung von Lignin-basierten Carbonfasern zum Einsatz in Faserverbundwerkstoffen beschäftigt. Bisheriges Ausgangsmaterial für die Carbonfaserherstellung ist Polyacrylnitril (PAN), das aus fossilen Rohstoffen gewonnen wird. Die steigende Nachfrage von Carbonfasern soll durch die Substitution von PAN durch Biomaterialien ressourcenschonend bedient werden. Lignin bietet sich dafür als Abfallstoff der Papierherstellung und einem hohen Anteil an Kohlenstoff an. Ein weiteres Ziel der Forschungsgruppe ist den Herstellungsprozess der Carbonfasern durch den Einsatz von Mikrowellen und Hochfrequenzstrahlung als effiziente Wärmequellen kostengünstiger und wettbewerbsfähiger zu gestalten. Des Weiteren soll eine Oberflächenfunktionalisierung der Carbonfasern mittels eines Plasmas entwickelt. Durch die Oberflächenfunktionalisierung wird die Haftung der Fasern an der Matrix von Faserverbundwerkstoffen verbessert.
Das ITCF Denkendorf wird innerhalb des Forschungsvorhabens die sogenannte Präkursorentwicklung (Ausgangsfasern) leiten. Dafür wird das am ITCF entwickelte, kostengünstige Schmelzspinnverfahrens angewendet. Anschließend werden die Präkursorfaser im Endlosverfahren stabilisiert und karbonisiert. Die so erzeugten Carbonfasern werden von Industriepartnern zu Prototypen für die Industriebereiche Automotive und Windkraft-Anlagenbau weiterverarbeitet.