Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur: Geballte Kraft unter einem Dach in Nürnberg

Partnerorganisationen der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur beziehen gemeinsam ein neues Gebäude
nach Quelle: Bayern Innovativ, 07.06.2017

Im Juli ist es soweit: Die Nürnberger Partnerorganisationen der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur beziehen gemeinsam ein neues Gebäude am Nürnberger Tullnaupark, direkt gegenüber des Wöhrder Sees.
"Wir haben nun alle Partner aus Nürnberg in einem Haus vereint und können unser Potenzial gemeinsam entfalten", so Dr. Rainer Seßner, Sprecher der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur und Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH. Somit sind zukünftig die Bayerische Forschungsallianz, die Bayerische Forschungsstiftung, die Bayern Innovativ GmbH und der Projektträger Bayern am Tullnaupark 8 gemeinsam unter einem Dach. Ziel dieser starken Allianz von fünf Partnern ist die Beratung und tatkräftige Unterstützung von bayerischen Akteuren, die ihre innovativen Ideen erfolgreich verwirklichen möchten.
Auch BayStartUp und die Nürnberger Repräsentanz der LfA Förderbank Bayerns werden mit in das Gebäude ziehen und runden das räumlich geballte Gesamtangebot für Innovation, Technologie- und Wissenstransferleistungen sowie Fördermöglichkeiten in Bayern ab.
„Durch die räumliche Nähe aller beteiligten Partner werden unsere Wege kürzer und die Kooperation hoffentlich noch intensiver“, freut sich Seßner. Dadurch wird nicht nur die Zusammenarbeit untereinander gefördert. Auch StartUps sowie kleine und mittlere Firmen, die Unterstützung oder Beratung im Bereich von Technologieentwicklung oder Förderprogrammen wünschen, haben nun in Nürnberg „eine Adresse“, an die sie sich wenden können.

Für Bayern Innovativ und die angebundenen Clusterinitiativen „Neue Werkstoffe“, „Automotive“ sowie „Energietechnik“ steht die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft im Vordergrund, wie beispielsweise durch gemeinsame Veranstaltungen, Clustertreffen, Foren oder Symposien. „Wir möchten nicht nur Kooperationen aufbauen, sondern auch begleiten“, so Seßner.

Die Vorteile der räumlichen Bündelung sieht auch Dr. Matthias Konrad, Geschäftsführer Cluster Neue Werkstoffe: „Wir freuen uns auf die neuen Räumlichkeiten. Das innovative Ambiente und die räumliche Nähe werden die intensive Zusammenarbeit mit den Partnern zusätzlich fördern.“

Ab dem 1. Juli finden Sie die Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur und damit den Cluster Neue Werkstoffe unter folgender Adresse:

Bayern Innovativ GmbH
Cluster Neue Werkstoffe
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg