TU Dresden gründet weltweit größte Forschungsplattform für faserbasierte High-Tech-Materialien

nach Quelle: www.tu-dresden.de, "Dresdner Wissenschaftler gründen weltweit größte Forschungsplattform für faserbasierte High-Tech-Materialien", 28. Oktober 2016

Die Technische Universität Dresden hat ein interdisziplinäres Team aus über 500 Wissenschaftler, Ingenieuren und Technikern für Fragestellungen der Faserforschung und Textiltechnologie gegründet. Ziel des Forschungszentrums für Hochleistungsfasern und -strukturen sowie Textilmaschinenentwicklung – kurz HP-FibreStructures – ist die Entwicklung von additiv-generativ gefertigten und funktionsintegrierenden Textilkonstruktionen, die mit individuellen oder großserientauglichen Fertigungstechnologien hergestellt werden. Das Forschungszentrum soll dabei als Wegbereiter für die Erforschung, Entwicklung und den Ergebnistransfer auf den Gebieten Materialwissenschaft, Multi-MaterialDesign, Leichtbau, Sensor- und Aktortechnik sowie des Maschinenbaus dienen. Durch eine enge wissenschaftliche Zusammenarbeit wollen die Forscher sowohl die akademische Lehre und die grundlagen- und anwendungsbezogene Forschung als auch die Innovationskompetenz am Forschungsstandort Dresden stärken. Zu den Gründungsmitgliedern zählen das Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) und des Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden sowie das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF), das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik, Dresden (IWS) und das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme, Dresden (IKTS). 

weiter lesen