Agora stellt Thesen für Verkehrspolitik vor

Die Politikberatung Agora Verkehrswende hat in einem Papier zwölf Thesen zu Verkehr und Klima formuliert.
nach Quelle: E&M PowerNews, 29. März 2017
Die "Agora Verkehrswende" kümmert sich als Schwesterinstitution der Politikberatung Agora Energiewende um das Thema Klima und Verkehr. Sie selbst bezeichnet das über 100 Seiten starke Thesenwerk als Diskussionsanstoß, um den Verkehrssektor stärker in die Klimadebatte einzubringen. Denn "der Verkehrssektor trägt bislang nicht zum Klimaschutz bei", heißt es dazu in dem Papier. Mit 166 Mio. Tonnen lägen die Treibhausgas aktuell sogar etwas über auf dem Niveau des Jahres 1990 mit 163 Mio. Tonnen. Der Anteil des Verkehrs an den nationalen Treibhausgasemissionen habe 1990 bei gut 13 Prozent gelegen. Durch die Stagnation im Verkehrsbereich und die Minderungen in anderen Sektoren wie im Strombereich habe sich dieser Anteil im Verhältnis dazu bis heute auf 16 Prozent erhöht.
 
Der Kern der zwölf Thesen: Die Zukunft der Mobilität ist in erster Linie elektrisch. Wobei die Agora sich nicht nur auf das Autofahren mit Strom bezieht. Ihr geht es auch um eine Mobilitätswende. Die Transportwege der Verkehrsnutzer müssten besser analysiert und überflüssige Wege vermieden werden. Zudem spielen laut Agora die Effizienz der Energieerzeugung und sparsame Fahrzeuge eine entscheidende Rolle. Elektrofahrzeuge seien hier die beste Alternative. "Stromversorgung und Verkehr profitieren von der Sektorenkopplung."
 
In den Städten sieht die Agora bereits einen Mobilitätswandel, was die individuelle Fahrzeugnutzung angeht. "Innerhalb der größten deutschen Städte ist die Nutzung des privaten Pkw seit mehr als einem Jahrzehnt rückläufig." Die Bewohner dort würden immer mehr auf einen Mix an Angeboten zurückgreifen. Dazu gehört für die Agora auch das Thema autonomes Fahren und die gemeinschaftliche Nutzung dieser Fahrzeuge. Auch das ist Teil der zwölf Thesen.
 
"Die Verkehrswende setzt einen gesellschaftlichen Strukturwandel in Gang, der die mit der Energiewende verbundenen Veränderungen an Komplexität übertrifft", so Christian Hochfeld, Direktor der Agora Verkehrswende. Die zwölf Thesen seien „Karte und Kompass“ zur Verkehrswende.
 
Autor: Stefan Sagmeister
 
Agora Verkehrswende: 12 Thesen zur Verkehrswende