Wachstumsmarkt Einwegprodukte: Positiver Effekt auf Vliesstoffindustrie

nach Quelle: innovationintextiles.com, "Forecasts of strong growth in demand for disposable products prompts investment in new nonwoven fabric lines", 22. März 2017

In den kommenden Jahren soll der Markt für Vliesstoff-Einwegprodukte kontinuierlich wachsen. Treiber sind u.a. die steigende Nachfrage der wachsenden Mittelschicht und Oberschicht in Asien nach Hygieneprodukten wie Windeln und Damenhygiene. Zudem wächst weltweit der Markt für Flushable  Wipes. 
Der Trend geht in diesem Segmenten hin zu dünneren, leichteren Vliesstoffen, die die gleichen Funktionsanforderungen erfüllen, aber günstiger zu produzieren sind.

Derzeit investieren einige der führenden Vliesstoffhersteller aufgrund der positiven Marktaussichten in neue Produktionslinien:

Berry Plastics hat u.a. angekündigt seine Produktionskapazitäten nun nach Italien auch in den USA auszuweiten.

Kimberly-Clark investiert z. B. in neue Produktionslinien in Singapur - für die Produktion von Windeln und Windelhosen.

Fitesa hat jüngst einiges in Spunmelt investiert - u.a. in Peine, aber auch in Brasilien und Mexiko. Zudem sind für 2019 Investitionen in USA geplant.

Glatfelder plant Investitionen von 80 Mio. US-$ in eine neue Air-laid-Nonwoven-Produktion in den USA - der Produktionsstart ist für Ende 2017/Anfang 2018 vorgesehen.

 

weiter lesen