Klimaziel nur mit weniger Kohleverstromung möglich

Nur mit der Stilllegung von Kohlekraftwerken kann Deutschland sein Ziel von 40 % CO2-Minderung bis 2020 erreichen. Das hat Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth deutlich gemacht.
nach Quelle: E&M Powernews, 18. November 2016

Das Ziel, die CO2-Emissionen um 40 % gegenüber 1990 zu senken, könne nur erreicht werden, „wenn im Stromsektor noch etwas geschieht“, sagte Flasbarth am 18. November im Info-Radio des RBB. „Es müssen Kohlekraftwerke bis 2020 schneller vom Netz gehen.“

Flasbarth zog eine positive Bilanz der Weltklimakonferenz in Marrakesch. Die Weltgemeinschaft habe sich auf den Weg gemacht, das Pariser Klimaabkommen umzusetzen, betonte er. Zugleich wandte er sich gegen Behauptungen, einige große Emittenten wie Australien würden nichts für den Klimaschutz tun. Die Länder setzten zum Teil auf unterschiedliche Technologien, verdeutlichte der Umweltstaatssekretär. So nutze zwar Australien weiterhin Kohle, wolle aber mit CO2-Abscheidung die Emissionen eindämmen.

Angelika Nikionok-Ehrlich