Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM)

Vom Molekül zum Material – mit Forschung Grenzen überwinden

Profil

Modernen Hochleistungsmaterialien mit  maßgeschneiderten Eigenschaften kommt eine Schlüsselrolle in Innnovationsbereichen wie der Informations- und Kommuni- kationstechnologie sowie der Energie-, Umwelt- und Fahrzeugtechnik zu. Der Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM) befasst sich mit der Erforschung und Entwicklung neuartiger Materialien, deren Strukturaufbau hierarchisch von der molekularen bis zur makroskopischen Größenskala organisiert ist und wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder 2007 eingerichtet. Im Cluster arbeiten mehr als 200 Wissenschaftler aus 9 verschiedenen Disziplinen (Angewandte Mathematik, Chemie-  
und Biologieingenieurwesen, Chemie,  Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Werkstoffwissenschaften und Medizin) von der Grundlagenforschung bis zur anwendungsorientierten Forschung zusammen. Die Überbrückung der Lücke zwischen molekularem Materialdesign und der Herstellung und Anwendung makroskopischer Bauteile erfordert neue Ansätze für Prozess- und Fertigungstechniken, zur Simulation und Modellierung der komplexen Verfahren sowie zur Struktur-, Eigenschafts- und Prozessanalytik. Ausgehend von einem einheitlichen methodischen Ansatz werden vier Materialbereiche bearbeitet: Nanoelektronik, Optik und Photonik, Katalyse und Leichtbau.

Technologien / Forschung

Forschungsschwerpunkte 

  • Funktionale Partikelsysteme
  • Nanoanalyse und Mikroskopie 
  • Multiskalenmodellierung und  Simulation

Produkte / Dienstleistungen

Anwendungsbereiche

  • Nanoelektronik
  • Optik und Photonik
  • Katalyse 
  • Leichtbau

 

Kontakt

Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM)
Nägelsbachstrasse 49b
91052 Erlangen
 
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Peukert
Cluster-Koordinator
 
Homepage:
www.eam.fau.de