Massenproduktion für siebener BMW-Dachholme mit Carbon

Nach faz.net: „Carbon bei BMW. Keine Angst vor hohen Stückzahlen.“ 30. Juli 2017

Carbonmaterialien werden heutzutage vielerorts eingesetzt. Im Automobilbereich für den Leichtbau - zur Verringerung des Verbrauchs der Verbrennungs- und/oder Elektromotoren. BMW, SGL Caron und das Textilunternehmen Kümpers haben nun gemeinsam den Weg für die Massenproduktion von Carbonbauteilen geebnet, d.h. 100.000 Stück und mehr. Die Carbonfasern werden von vier Roboterarmen in synchronen Bewegungen zu Rohlingen geflochten. Sie werden anschließend an das BMW-Werk Landshut geliefert und dort mit Harz injiziert. Bei der aktuellen Siebener-Generation von BMW sind z. B. zwei Dachholmen aus Carbon - Dies und weitere Innovationen erleichtern das Gewicht der jetzigen Limousine um bis zu 130 kg. Die Partnerschaft plant noch höhere Stückzahlen, die zum Einsatz kommen sollen.

weiter lesen