Hochschule München; Labor Solartechnik / Energietechnische Anlagen (LSE)

Technologien / Forschung

Fachgebiete:

  • Rationeller Energieeinsatz
  • Netzrückwirkungen
  • Nachhaltige Energieerzeugung

Zu allen genannten Schwerpunkten gibt es Versuchseinrichtungen, Praktikumsversuche und Diplomarbeitsmöglichkeiten - wurden schon eine Fülle an Arbeiten durchgeführt.

Aktuelle Informationen / Referenzen und Kooperationen am einfachsten über unsere Homepage unter http://www-lse.e-technik.fh-muenchen.de


Arbeitsschwerpunkte zum Thema nachhaltige Energieerzeugung:

  • PV-Hybridsysteme (Wirtschaftlichkeit, Zusatzgeneratoren)
  • Betriebsverhalten von PV-Systemkomponenten (Solarmodule, Wechselrichter)
  • Kostendegressionspotentiale in PV-Anlagen
  • Simulation und Auslegung von PV-Systemen (Methodik, Validierung,
  • Simulation und Visualisierung im Internet
  • Auslegung von Wasserkraftanlagen


Info: http://www-lse.e-technik.fh-muenchen.de/

Produkte / Dienstleistungen

Gutachten, Berechnungen, Messungen und Prüfung und Mitwirkung bei Planungen

Für Industriebetriebe

Infos hierzu bei direktem Kontakt mit unserem Labor

Kooperationsmöglichkeiten

Projektpartner und Kooperationsthemen

  • Energiewissenschaftliche Forschungsinstitute

    In zunehmenden Maße bearbeiten wir Aufträge von Gewerbebetrieben, Industrie- und Energieversorgungsunternehmen, insbesondere auch von mittelständischen Unternehmen.

    Das Spektrum der Aufträge reicht von Energieverbrauchsanalysen und daraus resultierenden Einsparungsvorschlägen, Energiekonzepten, bis hin zur Ausschreibung, Überwachung und Koordination des Baus von PV-Anlagen.

    Bei der Lösung von Problemen kooperieren wir oft mit Ingenieurbüros. Es bestehen vielerlei Kontakte zu Firmen, Instituten oder Universitäten.

    Einige exemplarisch aufgeführte Projekte des Labors:

    Becker, Chen, Zehner, Visualisierung von Solaranlagenmeßdaten im Internet, ZAE Bayern

    Günthner, Zehner, Mitarbeit bei Auswertung und Analyse im Programm "Sonne in der Schule" der Bayernwerk AG, Ludwig Bölkow Systemtechnik GmbH (LBST)

    Becker, Zehner, Projektstudie zum Einsatz einer PV-Anlage auf einem Kindergarten, Kommunales Energieversorgungsunternehmen

    Becker, Zehner, Ausschreibung und Ausführung einer PV-Anlage auf einem Kindergarten Kommunales Energieversorgungsunternehmen,

    Günthner, Zehner, Kurzgutachten zum Einsatz einer PV-Anlage für das Rathaus ener Landkreisgemeinde von München, Umweltinstitut München e.V.

     
  • Industrie

    Einige exemplarisch aufgeführte Projekte des Labors:

    Becker, Energieoptimierung für ein Industrieunternehmen, eta Energieberatung, Pfaffenhofen

    Becker, Energiekonzept für ein Unternehmen der Bauindustrie, eta Energieberatung, Pfaffenhofen



Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten, Industriebetrieben und Ingenieurbüros

  • Suche

    Interessiert an Zusammenarbeit in unseren Arbeitsschwerpunkten

  • Biete

    Gute Kontakte zu allen relevanten Instituten, den relevanten Universitäten und Fachhochschulen der Solarszene, den relevanten Ing.-Büros und Fachfirmen der Solarszene.

    Erfahrung, Know-how und viel Engagement.

Info

Apparative Ausstattung

 

  • Netzanalysator
  • Solargeneratorteststand (4 Testfelder - modular aufgebaut)
  • Solargeneratorsimulator (bis zu einer Leistung von 20 kVA)
  • Umfangreicher Fundus an Software zur Simulation nachhaltiger Energieerzeugung

Rationeller Energieeinsatz

Der Energiebedarf (Strom, Wärme,...) von Unternehmen aus Industrie und Gewerbe wird analysiert und unter Berücksichtigung aller betrieblichen Randbedingungen auf die kostenminimale Deckung hin optimiert. Dazu werden je nach Situation Messungen durchgeführt, mit Hilfe mathematischer Modelle durch Simulationen Optimierungen vollzogen und in Diskussion mit dem Betreiber Konzepte entwickelt.

Netzrückwirkungen

Größere Verbraucher in elektrischen Energieversorgungsnetzen, wie beispielsweise Schweißanlagen oder umrichtergespeiste Antriebe verursachen im speisenden Netz Rückwirkungen wie Flicker oder Oberschwingungen. Die Netzrückwirkungen dieser Verbraucher werden in ihren Ursachen und ihrem Spektrum analysiert. Darauf aufbauend werden verschiedene Konzepte zur Vermeidung oder Kompensation der Netzrückwirkungen entwickelt.

Regenerative / nachhaltige Energieerzeugung

Arbeitsschwerpunkt ist die Photovoltaik (PV). Untersucht wird dabei das Betriebsverhalten von PV-Systemen und PV-Systemkomponenten. Die Priorität der Arbeiten liegt auf dem Gebiet der Simulation und Auslegung von PV-Systemen. Stichworte in diesem Zusammenhang sind die Begriffe Methodik in der Simulation, Optimierung durch Simulation, Plausibilitätskontrollen durch Simulationen und Validierung von Simulationen. Verschiedene Projekte laufen in Zusammenarbeit mit dem Labor für Leistungselektronik. Beispielsweise wird die Adaption von Frequenzumrichtern als PV-Wechselrichter, vor dem Hintergrund der Analyse von Kostendegressionspotentialen in PV-Anlagen, untersucht.

Angewandte Forschung und Entwicklung

In zunehmenden Maße bearbeiten wir Aufträge von Gewerbebetrieben, Industrie- und Energieversorgungsunternehmen, insbesondere auch von mittelständischen Unternehmen. Das Spektrum der Aufträge reicht von Energieverbrauchsanalysen und daraus resultierenden Einsparungsvorschlägen, Energiekonzepten, bis hin zur Ausschreibung, Überwachung und Koordination des Baus von PV-Anlagen. Bei der Lösung von Problemen kooperieren wir oft mit Ingenieurbüros. Es bestehen vielerlei Kontakte zu Firmen, Instituten oder Universitäten. Das Labor bietet auch Fortbildungsseminare zur Simulation und Auslegung von PV-Anlagen an.

Info: http://www-lse.e-technik.fh-muenchen.de/

 

Kontakt

Hochschule München; Labor Solartechnik / Energietechnische Anlagen (LSE)
Lothstraße 64
80335 München
 
Prof. Dr.-Ing. Gerd Becker
Laborleiter
Tel.: +49 89-1265-3416
Fax: +49 897-1265-449
 
Homepage:
www-lse.ee.hm.edu/