Schlüsselfertige PV-Systemlösung

Die „meteocontrol GmbH“ bietet Betreibern von kleineren bis mittleren Solaranlagen ab sofort eine schlüsselfertige Systemlösung an.
nach Quelle: E&M PowerNews, 11. April 2017


Bildquelle: Fotolia©Dani Kreienbüh

Die „Rundum-sorglos-Systemlösung“ des Augsburger Unternehmens Meteocontrol richtet sich an Anlagenerrichter, Installateure, Investoren oder EPC-Unternehmen (Engineering, Procurement and Construction) von kleineren bis mittleren Solaranlagen bis maximal 750 kW.
Die Firma übernimmt die Abwicklung der Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme, vom Monitoring, Einspeisemanagement bis hin zur Direktvermarktung.
 
Der Paketpreis beträgt 6 490 Euro. Die Systemlösung beinhaltet einen Schaltschrank mit den erforderlichen Komponenten zur Überwachung und Regelung von PV-Anlagen sowie die Inbetriebnahme innerhalb Deutschlands. Überwacht werden die Anlagen mit den Datenloggern der blue’Log X-Serie. Das geschnürte Paket hat laut den Augsburgern mehrere Vorteile: Der Kunde müsse sich nicht um Planungsdetails kümmern oder über spezielles Know-how verfügen, um professionelles Monitoring, Einspeisemanagement sowie die Schnittstelle zu einem Direktvermarkter aufzusetzen. In Verbindung mit der Rundum-sorglos-Lösung kann der Anlagenbetreiber zudem das Onlineportal der Meteocontrol zur Überwachung nutzen. Die laufenden Gebühren des Portals werden hierfür gesondert verrechnet.
 
Da größere Anlagen meist eine individuell konzipierte und damit aufwendigere Lösung erfordern, bietet Meteocontrol die All-inclusive-Lösung speziell für Solaranlagen bis zu 750 Kilowatt an. Mit dem neuen Angebot möchte das Unternehmen seine Marktposition im Anlagensegment von 100 kWp bis 1 MWp stärken. Das lohne sich, so die Meteocontrol, da genau in diesem Bereich Zuwachsraten innerhalb Deutschlands zu erwarten sind. Solaranlagen unter 750 kW müssen nicht zu Ausschreibungen eingereicht werden. Anlagen zwischen 100 und 750 kWp fallen unter das Marktprämienmodell.
 
Die Meteocontrol ist nach eigenen Angaben Spitzenreiter unter den wechselrichterunabhängigen Anbietern von Überwachungssystemen für PV-Anlagen.
 
In den Monitoringportalen VCOM und safer’Sun Professional werden die Daten von weltweit mehr als 41 000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 11 GWp gebündelt. Die Überwachung dieser Anlagen erfolgt vorrangig mit den Datenloggern blue’Log X-Serie und WEB’log. Zudem sei Meteocontrol auch in der Lage, die Daten von Drittanbieter-Systemen in die zentrale Plattform VCOM zu integrieren. Neben der Fernüberwachung von gewerblichen PV-Anlagen bietet das Unternehmen auch Produktlösungen für den Kraftwerksbereich (Utility Scale) an. Seit 2014 gehören die Augsburger zum Solarkonzern Shunfeng International Clean Energy.
 
Autorin: Heidi Roider