Universität Bayreuth; Lehrstuhl Metallische Werkstoffe

Fakultät VI - Angewandte Naturwissenschaften

Profil

Praxisrelevante aktuelle Projekte:

  • Laserstrahlschweißen von Titan, Aluminium und höherfesten Stählen
  • Entwicklung von bleifreien niedrigschmelzenden Lotlegierungen für die Mikroelektronik
  • Beschichten/Legieren von Stahl und Aluminiumlegierungen
  • Untersuchungen zur Kurzzeitmetallurgie und Hochtemperaturverhalten von verschiedenen metallischen Werkstoffen

Praxisrelevante Ausstattung/Messmethoden:

  • Laserlabor mit verschiedenen Hochleistungslasern (Nd:YAG-, Dioden-, CO2-Laser) und dazugehörigen Handhabungssystemen (6-Achsen-Knickarmroboter auf Linearschiene, 5-Achsen-Portalsystem, 2-Achsen Pulverbeschichtungsanlage)
  • Gleeble 3500 - Servohydraulische Hochgeschwindigkeitszugprüfmaschine mit konduktiver Probenerwärmung
  • Metallographie (Härteprüfgerät Fisherscope zur Bestimmung der Universalhärte bei sehr dünnen Schichten)
  • Röntgendiffraktometer zur Eigenspannungsmessung und Phasenanalyse, 225 kV Vollschutz-Röntgenanlage
  • Laserflashapparatur zur Bestimmung der Temperaturleitfähigkeit

Technologien / Forschung

Praxisrelevante Forschungsgebiete:
  • Lasermaterialbearbeitung (Schwerpunkte Schweißen und Oberflächenbehandlung)
  • Materialprüfung und -analytik metallischer Werkstoffe
  • Entwicklung von Lotlegierungen für die Mikroelektronik und den Maschinenbau
  • Hybridwerkstoffe und deren Verbindungstechnik (Schwerpunkt Mischbau und Metallschäumen)
  • Numerische Simulation von thermischen, mechanischen und thermo-mechanischen Behandlungen

Kooperationsmöglichkeiten

Bevorzugte Form der Kooperation:

  • Beratung
  • Messung
  • FuE
  • Diplomarbeit
  • Doktorarbeit
  • Aus- und Weiterbildung

Angebote zur Zusammenarbeit:

  • Konventionelle Schweißtechnik, Laserschweißen von höherfesten Stählen, Aluminium-, Magnesium-, und Titanlegierungen, Mischbau von Stahl-Aluminium, Stahl-Magnesium, Aluminium-Magnesium
  • Beschichten und Umschmelzlegieren von Stahl, Titan-, Kupfer- und Aluminiumlegierungen
  • Werkstoffprüfung, -analytik einschließlich Metallographie
  • Untersuchungen der thermo-mechanischen Eigenschaften und Gefügeausbildung von metallischen Werkstoffe bei rascher Erwärmung (Gleeble-Versuche)
  • Korrosionsuntersuchungen an Aluminiumlegierungen und Mischbauverbindungen (z.B. Stahl-Alumninium)

Bestehende Kooperationen mit Hochschulen:

  • Kooperationspartner: IFW-Hannover   Bezeichnung: Laserbeschichten   Zeitraum: seit 2001
  • Kooperationspartner: Universität Dresden   Bezeichnung: Umschmelzlegieren von Titan   Zeitraum: seit 2000
  • Kooperationspartner: FH Amberg-Weiden   Bezeichnung: Lasermaterialbearbeitung   Zeitraum: seit 1999

Bestehende Kooperationen mit anderen Institutionen:

  • Kooperationspartner: Neue Materialien Bayreuth GmbH   Bezeichnung: Diverse Projekte zum Leichtbau   Zeitraum: seit 2000
  • Kooperationspartner: Bayerisches Laserzentrum, Erlangen   Bezeichnung: Laserhärten   Zeitraum: seit 1998
  • Kooperationspartner: ATZ Entwicklungszentrum, Sulzbach-Rosenberg   Bezeichnung: Pulverherstellung/Thermisches Spritzen   Zeitraum: seit 1997

Bestehende Kooperationen mit Unternehmen:

  • Kooperationspartner: Audi AG   Bezeichnung: Leichtbau, Laserschweißen, Hybridwerkstoffe   Zeitraum: seit 1994
  • Kooperationspartner: VAW AG   Bezeichnung: Umschmelzlegieren von Al-Werkstoffen   Zeitraum: seit 1999
  • Kooperationspartner: Siemens AG   Bezeichnung: Entwicklung von bleifreien Loten   Zeitraum: seit 2000

 

Kontakt

Universität Bayreuth; Lehrstuhl Metallische Werkstoffe
Ludwig-Thoma-Str. 36 b
95440 Bayreuth
 
Prof. Dr.-Ing. Uwe Glatzel
Tel.: +49 921-5555-51
Fax: +49 921-5555-61
 
Homepage:
www.uni-bayreuth.de