Nachhaltigkeit durch geschlossene Materialkreisläufe

WiProNa-Netzwerk unterstützt bei Ressourceneffizienz- und Recycling-Fragen
Quelle: WiProNa, Bayern Innovativ

Ressourcenverfügbarkeit und Ressourceneffizienz sind Aspekte, die immer stärkere wirtschaftliche Bedeutung gewinnen. Beschäftigen Sie sich mit folgenden Fragen?

  • Wie minimiere ich meinen Material- und Energieeinsatz?
  • Wie verringere ich Produktionsausschuss oder Produktionsabfälle?
  • Kann ich Material im Kreislauf führen?
  • Ist eine Materialsubstitution in Richtung Rezyklat oder Nachwachsende Rohstoffe technologisch und wirtschaftlich realisierbar?
  • Können Produktionsabfälle, Ausschuss oder sogar "End-of-Life"-Produkte einem stofflichen Recycling zugeführt werden?


Im Projekt "WiProNa - Wir produzieren Nachhaltigkeit", das über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundeswirtschaftsministeriums gefördert wird, werden Unternehmen unterstützt, solche und ähnliche Fragestellungen anzugehen, technologische und wirtschaftliche Lösungen zu erarbeiten und so ihr Unternehmen in Richtung Nachhaltigkeit zu entwickeln und zu positionieren.

Wenn Sie Unterstützung auf diesem Gebiet suchen, wenn Sie an einem Austausch mit anderen Unternehmen und am Zugang zu Experten aus Industrie und Wissenschaft interessiert sind, dann steht Ihnen das Netzwerkmanagement "WiProNa" gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wiprona.de

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

weiter lesen

Ansprechpartner

Bayern Innovativ GmbH
Netzwerk WiProNa

 
Frau Dr. Stefanie Wrobel
0911 20671-213
0911 20671-766
 
Homepage:
www.wiprona.de