Wiederaufnahme des 10.000 Häuser-Programms

Aigner: "Mit der Wiederaufnahme des 10.000 Häuser-Programms schreiben wir seine Erfolgsgeschichte fort"
nach Quelle: Pressemitteilung StMWi 06. April 2017

Ab dem 12. April 2017 steht das 10.000 Häuser-Programm Eigentümern und Bauherren in Bayern wieder zur Verfügung. Bayerns Energieministerin Ilse Aigner: „Das 10.000 Häuser-Programm hilft unseren Hausbesitzern und Bauherren dabei, Energie zu sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Energiewende ist ohne eine Wärmewende nicht machbar. Rund 40 Prozent der Energie werden im Gebäudebereich verbraucht. Wärme ist der ungehobene Schatz der Energiewende. Deshalb haben wir das umfassendste Förderprogramm aller Bundesländer für Effizienzmaßnahmen und innovative Technologien im Gebäudesektor aufgelegt.“
 
Aufgrund der großen Nachfrage waren die verfügbaren Mittel für die beiden Programmteile Heizungstausch und EnergieSystemHaus für 2016 frühzeitig ausgeschöpft, so dass keine Anträge mehr entgegengenommen werden konnten. 2017 fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium nun im Programmteil Heizungstausch weitere 5.000 Maßnahmen und im Programmteil EnergieSystemHaus 1.300 Maßnahmen. „Mit der Wiederaufnahme des 10.000 Häuser-Programms können wir seine Erfolgsgeschichte fortschreiben“, so Aigner.
 
Aigner weiter: „Mit dem Neustart treten gleichzeitig einige Änderungen in Kraft. Wir nehmen insbesondere die Altbausanierung stärker in den Fokus, da hier das größte Einsparpotential liegt. Im Neubau erhöhen wir die energetischen Anforderungen und begrenzen die Förderhöhe. Für die Altbausanierung ist jetzt ein Zuschuss von über 20.000 Euro möglich. Wegen der vollen Kombinierbarkeit mit der KfW-Förderung ergibt sich für den Haussanierer ein attraktives Gesamtpaket“, erklärt die Energieministerin.
 
Der Programmteil Heizungstausch-Plus enthält zwei neue Fördermöglichkeiten – für Lüftungsanlagen und Photovoltaik-Stromspeicher. Aigner: „Wir differenzieren zudem den Grundförderbetrag stärker und senken den Heizanlagen-Bonus für Öl- und Gasheizungen auf 500 Euro. Technisch besonders innovativen Lösungen räumen wir Vorrang ein.“
Darüber hinaus wird das Verfahren der Antragstellung übersichtlicher und anwenderfreundlicher. So werden die noch verfügbaren Anträge im jeweiligen Kalenderjahr durch einen Zähler auf der Antragsplattform angezeigt und können die Antragsteller die Bauausführung sofort nach der elektronischen Antragstellung beauftragen.
 
Das 10.000 Häuser-Programm läuft seit September 2015 bis Ende 2018. Für die Fördermaßnahmen stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro zur Verfügung. Damit sollen nachhaltige Investitionen von etwa 900 Millionen Euro ausgelöst werden.

Weitere Informtionen: www.stmwi.bayern.de